Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Oranienburg: Drei Bushaltestellen im Stadtgebiet ausgebaut
Lokales Oberhavel Oranienburg

Oranienburg: Drei Bushaltestellen im Stadtgebiet ausgebaut

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 28.01.2021
Die nun mit einem Wartehäuschen ausgestattete Bushaltestelle in der Robert-Koch-Straße.
Die nun mit einem Wartehäuschen ausgestattete Bushaltestelle in der Robert-Koch-Straße. Quelle: Stadt Oranienburg
Anzeige
Oranienburg

Um die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs im Stadtgebiet Oranienburg noch kundenfreundlicher zu gestalten, lässt die Stadt Oranienburg ihre Bushaltestellen schon seit einigen Jahren nach und nach modernisieren. Mit den Haltestellen in der Robert-Koch-Straße, am Heidering und in der Friedrichsthaler Chaussee (Siedlung Fichtengrund im Ortsteil Friedrichsthal) sind gegen Ende des letzten Jahres gleich drei weitere, bislang zum Teil nur provisorisch eingerichtete Haltestellen grundhaft ausgebaut und barrierefrei gestaltet worden.

Bauliche Maßnahmen mit finanzieller Unterstützung des Landkreises

In der Robert-Koch-Straße in Oranienburg wurde die Haltestelle auf Höhe des Krankenhauses in Fahrtrichtung der Innenstadt erstmalig mit einem Wartehäuschen ausgestattet. Die im Gewerbepark Nord liegende Haltestelle „Am Heidering“ auf Höhe von Orafol wurde ebenfalls mit einem Wetterschutz versehen. Erneuert wurde zudem der marode Wartebereich an der Bushaltestelle in der Friedrichsthaler Chaussee. Auf den Aufbau eines Wetterschutzes wurde hier verzichtet, da die Haltestelle vorwiegend zum Ausstieg genutzt wird. Alle drei Maßnahmen wurden mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Oberhavel durchgeführt.

Haltestelle im Kuhbrückenweg wird ab 8. Februar ersatzlos zurückgebaut

Die im Kuhbrückenweg gelegene, völlig marode und mit einem windschiefen Wetterhäuschen ausgestattete Haltestelle wird hingegen ab dem 8. Februar ersatzlos zurückgebaut. Sie war einst teilweise auf Privatflächen errichtet worden, für die der Stadt inzwischen keine Nutzungsrechte mehr vorliegen. Da die Bushaltestelle lediglich von wenigen Fahrgästen genutzt wird, haben sich die Stadt und die Oranienburger Verkehrsgesellschaft (OVG) darauf geeinigt, den Bushaltestellenstandort nicht weiter zu betreiben. Als Ersatz kann die etwa 400 Meter entfernte Haltestelle in der Thaerstraße genutzt werden.

Von MAZonline