Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Oranienburg: Erst Überwachungskameras, dann Waren gestohlen
Lokales Oberhavel Oranienburg Oranienburg: Erst Überwachungskameras, dann Waren gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 07.11.2018
Ein Ladendieb entwendete in Oranienburg erst die Überwachungskameras eines Geschäftes und später diverse Waren. (Symbolbild) Quelle: picture alliance/ZB
Oranienburg

Einen Ladendieb nahm die Bundespolizei am Dienstag (6. November) gegen 11 Uhr auf einem S-Bahn Gleis am Oranienburger Bahnhof fest. Der 42-jährige Mann tschechischer Herkunft war zuvor dem Mitarbeiter eines Geschäfts in der Stralsunder Straße in Oranienburg aufgefallen, der den Mann beim Verlassen des Geschäfts wiedererkannt hatte. Die dort angebrachten Videokameras waren bereits am Freitag (2. November) von einem bis dato unbekannten Täter abgebaut und entwendet worden. Während des Vorgangs war durch die Kameras anfänglich noch Bildmaterial übertragen worden, auf dem der Täter zu sehen war. Bei diesem handelte es sich um den nun erneut im Geschäft aufgetauchten 42-Jährigen.

Durchsuchung des mutmaßlichen Täters brachte gestohlene Waren und die Kameras zu Tage

Der Angestellte alarmierte gegen 10.45 Uhr umgehend die Polizei, nachdem er den Mann vom Videomaterial beim Verlassen des Geschäfts erkannt hatte. Nachdem die Bundespolizei den 42-Jährigen auf dem Bahngleis aufgegriffen und festgenommen hatte, fand sie bei seiner Durchsuchung mehrere Waren im Wert von rund 100 Euro. Diese hatte der Mann offenbar zuvor aus dem besuchten Geschäft entwendet. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zudem auch die Kameras, die der Mann am Freitag am Geschäft abgebaut hatte.

Gegen Sicherheitsleistung auf freien Fuß gesetzt

Der Mann mit Wohnsitz in Tschechien wurde von den Beamten nach seiner Festnahme auf die Polizeiinspektion gebracht und dort vernommen, das bei ihm aufgefundene Diebesgut wurde sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Zur Sicherung des Strafverfahrens gegen wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 160 Euro von ihm erhoben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Marktschreier sind drei Tage lang auf dem Schlossplatz Oranienburg. Von 10 bis 19 Uhr werden sie ihre Waren mit lauten, frechen Sprüchen anpreisen.

06.11.2018

Die Stelle des Geschäftsführers der Oranienburg Holding ist besetzt. Bürgermeister Alexander Laesicke nutzte sein Vorschlagsrecht.

06.11.2018

Bauausschuss spricht sich für die Stadtumbau-Strategie aus. Damit wird auf das dynamische Wachstum reagiert.

06.11.2018