Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Oranienburg: Investor leitet Verfahren zum Speicherabriss ein
Lokales Oberhavel Oranienburg Oranienburg: Investor leitet Verfahren zum Speicherabriss ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 27.09.2019
Der Speicher soll abgerissen werden. Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

Die TAS OR Speicher GmbH & Co. KG hat dem Landkreis Oberhavel am Freitagmittag die Einleitung der Abbruchmaßnahmen des ehemaligen Kornspeichers angezeigt. Nach Auffassung des Investors sei die Monatsfrist zur Einbindung der Fachämter ohne Einwände abgelaufen. Der Landkreis Oberhavel hat dem umgehend und ausdrücklich widersprochen. „Wir haben bis heute keine Antwort der Stadt zu unseren Vorschlägen bekommen“, erklärt Pressesprecher Karsten Lüchow. „Die Gespräche gehen nicht voran. Deshalb haben wir das Verfahren jetzt eingeleitet und den Landkreis darauf hingewiesen.“ Mit Schreiben vom 2. September 2019 war der TAS OR Speicher GmbH & Co. KG bereits mitgeteilt worden, dass für einen Abbruch des Denkmals eine denkmalrechtliche Erlaubnis erforderlich ist, da das Bauwerk ein in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenes Einzeldenkmal ist. Zugleich muss zu der Entscheidung der unteren Denkmalschutzbehörde das Benehmen durch das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum hergestellt werden. Die Prüfung wird voraussichtlich mehrere Monate andauern.

Der unteren Denkmalschutzbehörde (uDB) liegt seit dem 26. August ein Antrag der TAS OR Speicher GmbH & Co KG auf Abbruch des ehemaligen Speichers vor. Dieser wird umfassend geprüft. Das Ergebnis der Prüfung ist abzuwarten. Ohne eine denkmalrechtliche Erlaubnis darf nicht mit den Abbrucharbeiten am Kornspeicher begonnen werden. Gemäß § 26 Brandenburgisches Denkmalschutzgesetz (BbgDschG) handelt ordnungswidrig, wer vorsätzlich oder fahrlässig Maßnahmen, die nach § 9 BbgDSchG der Erlaubnis bedürfen, ohne Erlaubnis oder abweichend von ihr durchführt oder durchführen lässt. Eine solche Ordnungswidrigkeit kann mit hohen Geldbußen bestraft werden. Vorsorglich hat der Landkreis Oberhavel einen Baustopp für Abbrucharbeiten am Kornspeicher mit sofortigem Vollzug ausgesprochen.

Pressesprecher Karsten Lüchow betont noch einmal: „Wir wollen nicht den unbedingten Abriss. Es müssen vernünftige Gespräche folgen.“

Von MAZonline

Ein versuchter Einbruch in ein Bötzower Einfamilienhaus, ein Pkw-Fahrer in Zehdenick ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen, ein herrenloser Audi auf der A111 – dies und mehr gibt es im aktuellen Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 27. September 2019.

27.09.2019

Am Freitagnachmittag kam es auf der A111 zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Da sich die Bergung schwierig gestaltet ist die Autobahn voll gesperrt.

27.09.2019

Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Oranienburg haben Auszubildenden der Hochschule gemeinsam mit Lehrkräften der Hochschule sowie Streifenbeamten der Polizeiinspektion Oberhavel zahlreiche Straftaten, Verstöße und Mängel festgestellt und geahndet.

27.09.2019