Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Runge-Preis 2019 hält Überraschung bereit
Lokales Oberhavel Oranienburg Runge-Preis 2019 hält Überraschung bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 21.06.2019
Runge-Preisträger 2019: Moritz Olbrich (M.) mit der Vorsitzenden des Fördervereins, Barbara Steding, und Schulleiter Henry Krüger. Quelle: Enrico Kugler
Oranienburg

Die Überraschung war gelungen: Als am Dienstagvormittag der jährliche Runge- und Ehrenpreis in der prall gefüllten Mensa des Runge-Gymnasiums soeben verliehen war und sich Schüler, Lehrer und Ehrengäste auf den Auftritt des Chors eingestellt hatte, zauberte Barbara Steding, Vorsitzende des Fördervereins, plötzlich einen weiteren Preisträger aus dem Ärmel.

Das Auditorium staunte nicht schlecht, als am Oranienburger Runge-Gymnasium am Dienstag der diesjährige Runge-Preisträger ausgezeichnet und auch der Ehrenpreis des Fördervereins vergeben war, doch plötzlich ein dritter Preisträger auf die Bühne gerufen wurde. Moritz Olbrich, Gabriele Rohde und Michael Frentz erhalten in diesem Jahr die Auszeichung.

Nachvollziehbar, nachdem man die Laudatio auf Religionslehrer Michael Frentz gehört hatte: Schließlich leiste er mit seinem jahrelangen Engagement einen unschätzbaren Beitrag für die Entwicklung seiner Schüler, sei es schulisch oder außerschulisch, wie beispielsweise als Leiter des Oranienburger Hoforchesters. Schlüssel seines Erfolgs? Motivation gepaart mit Gelassenheit. Vom Auditorium erhielt der Geehrte stehende Ovationen, er selbst war völlig geplättet.

Völlig überwältigt und tränenüberströmt: Englischlehrerin Gabriele Rohde erhielt den Ehrenpreis. Quelle: Enrico Kugler

Ebenso war es zuvor Moritz Olbrich und Gabriele Rohde gegangen. Der Elftklässler, der als Leiter der Technik AG die Veranstaltung vom Mischpult aus verfolgte, fand sich plötzlich als frischgebackener Runge-Preisträger auf der Bühne wieder. Unglaublich die lange Liste seines Engagements für Schule und Mitschüler. „Sein Tag muss 25 Stunden haben“, staunte auch Landrat Ludger Weskamp, „er ist auf jeden Fall jemand, der den Rungegeist lebt“. Vergeben wird die Auszeichnung seit 1994 jährlich an Schüler der elften Klassen, die sich um das Ansehen der Schule verdient gemacht haben. Moritz Olbrich blieb bescheiden. Er hoffe, sein Engagement wirke als Signal für andere. „Es ist ein gutes Gefühl, etwas für die Schule zu tun, die so viel für einen getan hat“.

Der Runge-Preis

Der „Runge-Preis“ wird seit 1994 jährlich an Schüler der 11. Klassen vergeben.

Nur 1998 gab es keinen Preisträger.

Zur Jury gehören der Vorstand des Schulfördervereins, die Preisträger des Vorjahres, Schülersprecher und ein Lehrer.

Der „Runge-Preis“ wird verliehen an eine Schülerin, einen Schüler oder an eine Schülergruppe, die sich um das Ansehen der Schule verdient gemacht hat.

Er soll herausragende Leistungen würdigen, die auf wissenschaftlichem, publizistischem, kulturellem, sportlichem sowie sozialem Gebiet erbracht wurden.

Damit hatte keiner gerechnet: Relegionslehrer Michael Frentze erhielt ebenfalls einen Ehrenpreis. Quelle: Nadine Bieneck

Völlig überwältigt war Gabriele Rohde. Die Englischlehrerin wurde für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet, mit dem sie einen enormen Beitrag zur weltoffenen und toleranten Erziehung am „Runge“ leiste. „Ich gehe jeden Morgen gern zur Arbeit“, sagte sie unter Tränen, „und ihr seid der Grund dafür“.

Ausgezeichnete und Geehrte beim Runge-Preis 2019

Runge-Preis: Moritz Olbrich

Ehrenpreis: Gabriele Rohde

Ehrenpreis: Michael Frentz

Anerkennung: Marten Ilgeroth

Ehrung Biologieolympiade: Malik Surmeli (3. Platz Landesfinale)

Ehrung Geographie-Schulsieger: Paul Stöbe

Ehrung Mathematikolympiade: Illja Kovalovs

Ehrung Känguru-Wettbewerb: 6 Preisträger (ein zweier Platz, fünf dritte Plätze)

Ehrung Landeswettbewerb Informatik: Niklas Morin

Ehrung Sport:

Bronze im Landesfinale Tischtennis – sieben Teilnehmer

Bronze im Landesfinale Handball – zehn Teilnehmerinnen

Seriensieger im Crosslauf (21. Sparkassencup im Ziegeleipark Mildenberg) – Ole Urbanek

Tanz-AG „Runge Squad“ – Sophie Röber und zehn Mitstreiterinnen

Ehrung Jugend debattiert: Ellinar Kuhs, Sophia Schäfer

Ehrung Bundessprachwettbewerb – Solosieger: Anjali Uttam, Jeffrey Petzold, Emma Rickert, Victoria Halling

Ehrung Bundessprachwettbewerb – Teamsieger: Victoria Halling, Neele Weers, Alina Schäfer, Lisa Hell, Nele Schacht, Sophia Kühne

Ehrung TOEFL-Test: Edda Klettning, Niklas Morin

Die Liste wollte gar kein Ende nahmen: Zahlreiche Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen der Runge-Preisverleihung 2019 des Oranienburger Runge-Gymnasiums am 18. Juni 2019 vor dem Auditorium für ihre außergewöhnlichen Leistungen im vergangenen Schuljahr noch einmal geehrt. Von der Biologieolympiade bis zum Landeswettbewerb Informatik, von „Jugend debattiert“ und dem Bundessprachenwettbewerb bis hin zu den sportlichen Erfolgen. Die MAZ hat alle Geehrten im Überblick.

Lesen Sie dazu auch:

Der Runge-Preisträger 2018: Jonas Pelz aus Legebruch

Von Nadine Bieneck

Aufgebrochene Transporter in Velten, Streit in einer Asylunterkunft in Hennigsdorf und ein Unfall auf einem Parkplatz in Oranienburg – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeibericht vom 18. Juni 2019.

18.06.2019

Der Oder-Havel-Kanal muss für einen Tag wieder komplett gesperrt werden. Am 21. Juni finden Brunnenbauarbeiten statt, der Schiffsverkehr ist nicht möglich. Abgesehen von diesem Tag ist die Durchfahrt für Schiffe weiterhin eingeschränkt.

18.06.2019

Die sieben Landtagsabgeordneten für Oberhavel ziehen nach fünf Jahren parlamentarischer Arbeit ihr persönliches Fazit.

17.06.2019