Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Oranienburg: Speyerer Straße wird für Ausbau voll gesperrt
Lokales Oberhavel Oranienburg Oranienburg: Speyerer Straße wird für Ausbau voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 28.03.2019
Die Speyerer Straße (Archivbild) wird in den folgenden Monaten aufgrund ihres Ausbaus vollgesperrt. Quelle: Heike Braunschweig
Oranienburg

Am Montag, den 1. April, beginnt in der Oranienburger Speyerer Straße zwischen der André-Pican-Straße und dem Bahndamm der grundhafte Ausbau sowie der Bau eines Geh- und Radweges entlang des Bahndammes zwischen der Speyerer und der Bernauer Straße. Das teilte die Stadt Oranienburg am Donnerstagnachmittag mit.

Insgesamt gliedert sich der Ausbaubereich in drei Abschnitte:

Im ersten Abschnitt wird die Speyerer Straße zwischen der André-Pican-Straße und der Freiburger Straße auf rund 200 Metern grundhaft ausgebaut. Die Bauzeit ist vom 1. April bis 15. November 2019 veranschlagt.

Im zweiten Abschnitt findet der Ausbau zwischen der Freiburger Straße und dem Bahndamm über rund 160 Meter statt. Die Bauzeit ist hier vom 6. Mai bis 30. November 2019 geplant.

Im dritten Bauabschnitt wird schließlich der Geh- und Radweg am Bahndamm bis zur Bernauer Straße auf einer Länge von rund 200 Metern gebaut. Als Bauzeitraum ist hier der 4. November 2019 bis 8. Mai 2020 geplant.

Ausbau als Wohnstraße

Entsprechend der „Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen“ wird der querschnittsmäßige Ausbau der Speyerer Straße als Wohnstraße geplant. Der Ausbau der Verkehrsflächen erfolgt in Asphaltbauweise inklusive der Verbesserung der Geh- und Aufenthaltsqualitäten für Fußgänger durch den Ausbau von Geh- und Radwegen. Die Ableitung des Oberflächenwassers erfolgt prinzipiell in eine offene Entwässerung über Mulden. Zwischen Bahndamm und Bernauer Straße wird die Straßenbeleuchtung neu errichtet.

Zum Abschluss der ersten beiden Bauabschnitte werden am Ende des Jahres in der Speyerer Straße neue Bäume gepflanzt. Die Baumpflanzungen des dritten Bauabschnittes sind für Ende 2020 geplant.

Stadtwerke sanieren parallel Schmutzwasser-, Trinkwasser- und Stromleitungen

Mit dem Straßenausbau erfolgt zudem seitens der Stadtwerke die Sanierung der Schmutzwasserkanalisation sowie der Trinkwasser- und Stromleitungen. Teilweise werden auch Hausanschlüsse erneuert. Die Leistungen werden als Gemeinschaftsmaßnahme von Stadt und Stadtwerken realisiert.

Die Baumaßnahmen der Stadtwerke sowie der Straßenbau erfolgt unter Vollsperrung der Fahrbahn im jeweiligen Bauabschnitt. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, erhalten die Anwohner von der bauausführenden Firma Informationen zum Bauablaufplan, Änderungen werden ebenfalls mitgeteilt. Für den Fall, dass Anlieferungen im geplanten Bauzeitraum nicht abwendbar sind, sollte in diesen Fällen eine Abstimmung mit der Baufirma beziehungsweise dem Tiefbauamt erfolgen. Letzteres ist telefonisch unter der 03301/600713 erreichbar.

Rund 750.000 Euro Gesamtkosten für die Baumaßnahmen

Die für die Bauarbeiten veranschlagten Gesamtkosten liegen bei rund 750.000 Euro. Davon sind rund 75.000 Euro für die Neupflanzung von Bäumen vorgesehen.

Von MAZonline

Die TAS-Unternehmensgruppe reagiert auf die Berichterstattung über den möglichen Abriss des alten Speichers in Oranienburg. Protest formiert sich – in Form einer Menschenkette.

31.03.2019

Alle in den vergangenen Wochen eingegangenen Wahlvorschläge sind gültig. Erstmals ist die Alternative für Deutschland dabei.

27.03.2019

Zum achten Mal wird am 22. Juni in Oranienburg von den Wirtschaftsjunioren die Messe für Fahrzeuge mit einem alternativen Antrieb veranstaltet.

30.03.2019