Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Wegen der Trockenheit: Wasser-Sprengverbot in drei Ortsteilen
Lokales Oberhavel Oranienburg Wegen der Trockenheit: Wasser-Sprengverbot in drei Ortsteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 26.06.2019
Wassersprenger müssen tagsüber abgedreht werden. Quelle: Bernd Gartenschläger
Oranienburg

Da mittlerweile von einem Anhalten der Trockenheit auszugehen ist, sieht sich der Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverband (NWA) – wie viele andere Zweckverbände im Land Brandenburg auch – zur Sicherstellung von Mindestparametern für die Trinkwasserversorgung veranlasst, ein Sprengverbot mit sofortiger Wirkung auszusprechen.

Das betrifft Schmachtenhagen, Wensickendorf, Zehlendorf sowie Basdorf, Wandlitz und Stolzenhagen. Der Zweckverband appelliert an die Vernunft aller betroffenen Abnehmer, die Beschränkungsverfügung strikt einzuhalten und vorübergehend in der Zeit von 7 bis 21 Uhr kein Trinkwasser für Bewässerungszwecke zum Einsatz zu bringen.

Zu wenig Wasserdruck am Abend

Seit Beginn der diesjährigen Trockenheitsperiode seien bei der Trinkwasserentnahme im Verbandsgebiet regelmäßig überdurchschnittliche Mengen zu verzeichnen, die auf eine erhöhte Trinkwassernutzung für Beregnungszwecke zurück zu führen sind. Das führt insbesondere in den Abendstunden zu drastischen Druckmangelerscheinungen in den Ortsteilen. Bisherige Appelle zur Verlagerung der Bewässerungszeiten in die späten Abend- oder frühen Morgenstunden blieben wirkungslos.

Die Verfügungsmaßnahme ist notwendig, um die Versorgung mit Trinkwasser für den unmittelbaren menschlichen Gebrauch gewährleisten zu können. Bei weiterer Verschärfung der gegebenen Versorgungssituation, muss mit zusätzlichen Einschränkungen in größeren Siedlungsbereichen gerechnet werden. Sollte durch ausreichende Niederschläge eine entsprechend nachhaltige Entspannung im Abnahmeverhalten eintreten, erfolgt umgehend die Aufhebung der Verfügung.

Von MAZonline

Es wird verdammt heiß überall – auch in Oberhavel. Die Fluchtorte vor der Hitze reichen vom Lesesaal der Bibliothek über den Lidl-Supermarkt bis hin zu Stechlinsee in Neuglobsow oder den Schlosspark in Oranienburg.

28.06.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Mittwoch wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

25.06.2019

Gleich drei Leserfotos haben es in dieser Woche in die Endrunde für die Wahl zu Oberhavels „Foto der Woche“ geschafft. Außerdem jubelten die Fußballerinnen vom SV Friedrichsthal und auch für Abfkühlung wurde gesagt. Die MAZ-Leser entscheiden – welches Motiv gefällt Ihnen am besten?

25.06.2019