Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Pfiffige Ideen sind gefragt
Lokales Oberhavel Oranienburg Pfiffige Ideen sind gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 25.03.2019
Der Thomashof in Klein-Mutz war auch einst ein Leaderprojekt (2015).
Der Thomashof in Klein-Mutz war auch einst ein Leaderprojekt (2015). Quelle: FOTO: Uwe Halling
Anzeige
Oberhavel

Die 10. Auswahlrunde der Leader-Region Obere Havel startete am 1. Februar 2019. Bis zum Stichtag, 17. Mai 2019, können sich Bürger, Unternehmen, Vereine und Kommunen um die Förderung von Projekten in der Leader-Region bewerben. Für diesen Projektaufruf stehen in der Region 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. „Es sind noch weitere Aufrufe geplant, momentan stehen dafür öffentliche Mittel in Höhe von etwa 500 000 Euro bis Ende 2020 bereit“, sagt Jörn Lehmann, Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Obere Havel.

Herbergen, Gastronomie, Handwerk ...

Die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung von privaten oder kommunalen Vorhaben sind zum Beispiel Investitionen in Beherbergungen, Gastronomie, innerörtliches Handwerk und Gewerbe, Kultureinrichtungen, Angebote für die Bürger in den Orten durch den Ausbau von Spielplätzen und Sportanlagen sowie die Kapazitätserweiterung und Qualitätsverbesserung bei der Kinderbetreuung und dem Dorfgemeinschaftsleben und der Infrastruktur.

Entscheidung fällt im Juni

Die Entscheidung zur Projektauswahl trifft die LAG in einer Mitgliederversammlung im Juni 2019. Für Projekte, die eine Förderempfehlung der LAG erhalten haben, kann innerhalb von acht Wochen ein Antrag auf Förderung beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung in Neuruppin gestellt werden.

Zur Leader-Region Obere Havel gehören das Amt Gransee und Gemeinden, die Städte und Gemeinden Fürstenberg/Havel, Zehdenick, Löwenberger Land, Liebenwalde, Kremmen, Oberkrämer und Mühlenbecker Land sowie von der Stadt Oranienburg die Ortsteile Schmachtenhagen, Zehlendorf und Wensickendorf.

Projektbogen ist online zu finden

Für die Bewerbung zur Förderung von Vorhaben senden Sie bitte den vollständig ausgefüllten Projektbogen (zu finden unter www.ile-oberhavel.de) bis spätestens 17. Mai 2019 an das LEADER-Regionalmanagement. Voraussetzung für eine Förderung sind unter anderem die Sicherung  der Finanzierung und bei Bauvorhaben die gegebenenfalls erforderliche Baugenehmigung.

Regionalmanagement beantwortet Fragen

Bei Fragen zur Arbeit der LAG, zu Fördermöglichkeiten über LEADER oder zum Verfahren der Förderantragstellung informieren Sie sich bitte auf der Internetseite www.ile-oberhavel.de oder wenden sich an das LEADER-Regionalmanagement: Susanne Schäfer; Sabine Bauer, 03301/60 16 72 mittwochs und donnerstags im ILE-Treff Adolf-Dechert-Straße 1, Oranienburg im Landratsamt, Haus 1, Zimmer 1.82 oder unter der Telefonnummer: 0162/8 58 11 64, E-Mail: ile-treff-oberhavel@web.de

Von MAZonline