Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Fahrfehler beim Überholen führen zu Unfällen
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Fahrfehler beim Überholen führen zu Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 10.09.2019
Eine Zeugin meldete in Bötzow zwei Jugendliche, die Cannabis konsumierten. (Symbolbild) Quelle: AFP
Oberhavel

Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel gibt es nachfolgend im Überblick:

Bötzow: Beim Kiffen ertappt

Eine Zeugin teilte der Polizei am frühen Montagabend (9. September) mit, dass zwei Jugendliche in der Veltener Straße in Bötzow Cannabis konsumieren sollen. Die vor Ort prüfenden Beamten stellten einen 19_jährigen sowie die Reste eines Joints fest. Ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

A10 / Oranienburg: Zwei Unfälle auf der A10 beim Überholen

Gleich zweimal kam es am Montagnachmittag (9. September) auf der A10 in Bereichen der dortigen Bauabschnitte zu Verkehrsunfällen durch fehlerhaftes Verhalten beim Überholvorgang. So streifte eine 32-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw VW beim Überholen im Baustellenbereich der A10 zwischen dem Autobahnkreuz Oranienburg und der Anschlussstelle Oranienburg einen Lastkraftwagen.

Ein 49-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Nissan touchierte ebenfalls beim Überholen einen Lkw. Die Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen in beiden Fällen auf etwa 1000 Euro.

Oranienburg: Hitlergruß skandiert

Ein bislang unbekannter Mann soll am Montag (9. September) gegen 10 Uhr am Oranienburger Bahnhof gegenüber einer Besuchergruppe aus Amerika, Brasilien und England und dann auch noch einer spanischen Gruppe gegenüber den Hitlergruß skandiert haben. Die Gruppen waren auf dem Weg zur Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen. Eine Mitarbeiterin meldete sich gegen 14.15 Uhr bei der Polizei und gab den Sachverhalt zu Protokoll. Die Beamten konnten den Mann, der etwa 40 Jahre alt sein soll, zunächst nicht mehr feststellen. Die Kriminalpolizei der Direktion Nord ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

Die Identität des Mannes, der am 4. September leblos im Wasser des Ruppiner Kanals in Oranienburg trieb, ist weiter unklar. Die Polizei konnte bislang in der Umgebung keine herrenlosen Gegenstände ausfindig machen, die dem Opfer gehört haben könnten.

10.09.2019

20 Oranienburger haben sich am Sonntag auf Spielplätzen getroffen, um sich dem akuten Müllproblem in der Kreisstadt entgegenzustellen. Angestoßen wurde die Aktion über die Facebookgruppe „Unser Oranienburg“. Trotz des Erfolges gab es am Ende auch Kritik von den Organisatoren.

09.09.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Dienstag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

09.09.2019