Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Germendorf: Polizist muss schwer verletztes Wildschwein erlösen
Lokales Oberhavel Oranienburg Germendorf: Polizist muss schwer verletztes Wildschwein erlösen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 20.09.2019
Unbekannte drangen in ein Einfamilienhaus in Schwante ein, während der Hausbesitzer schlief. (Symbolbild) Quelle: dpa
Oberhavel

Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel gibt es nachfolgend im Überblick:

Schwante: Einbruch in ein Einfamilienhaus

Aus einem Einfamilienhaus in der Hauptstraße in Schwante entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag (19. September) einen Fernseher, ein Faxgerät und ein I-Phone. Der 54-jährige Bewohner schlief zum Tatzeitpunkt im Haus. Bislang ist nicht bekannt, wie die Täter in das Haus gelangten. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nichts bekannt.

Oberhavel: Kontrollen am Schulweg

Beamte der Revierpolizei führten am Donnerstagmorgen in der Nähe einer Schule in der Märkischen Allee in Glienicke Verkehrskontrollen durch. Dabei wurden innerhalb einer Stunde 47 Fahrerinnen und Fahrer festgestellt, die nicht an einer Haltelinie (Stopp-Schild) angehalten hatten. Das zog ein Verwarngeld in Höhe von zehn Euro nach sich. Die Beamten mussten bei der Kontrolle und im Gespräch mit den Betroffenen jedoch feststellen, dass die Regelungen der StVO nicht bekannt waren.

Am Nachmittag wurden diese Kontrollen in der Clara-Zetkin-Straße in Birkenwerder fortgesetzt. Neun Fahrzeuge hielten sich nicht an die Regelungen der Verkehrsampel und fuhren bei rotem Licht, drei sogar noch nach mehr als einer Sekunde. Diese müssen mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 200 Euro, zwei Punkten im Fahreignungsregister und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Hennigsdorf: Seitenscheibe am Pkw eingeschlagen

Donnerstagabend (19. September) im Zeitraum von 18.15 Uhr bis 21.10 Uhr wurde an einem Skoda Roomster, welcher auf dem Parkplatz in der Ruppiner Straße in Hennigsdorf nahe der Havelbrücke stand, durch eine bisher unbekannte Person die hintere linke Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Fahrzeug ein Rucksack mit diversen persönlichen Dokumenten entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Germendorf: Unfall mit Wildschwein

Freitagmorgen (20. September) gegen 6.45 Uhr stieß der Fahrer eines Nissan auf der B273 in Höhe Ortsausgang in Richtung Schwante mit einem die Fahrbahn querenden Wildschwein zusammen. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zur Kollision. Das Schwein wurde schwer verletzt und musste durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinem Leiden erlöst werden. Das Fahrzeug blieb weiterhin fahrbereit, es entstand nach ersten Erkenntnissen ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

Am Donnerstag kollidierte eine Autofahrerin auf der Landesstraße zwischen Kreuzbruch und Bismark mit einem Wolf. Der überlebte den Zusammenstoß nicht.

20.09.2019

Die Polizei kontrollierte in Liebenwalde einen Mann, der offenbar alkoholisiert Auto gefahren war. Auf dem Weg zur Polizeiinspektion versuchte der Mann im Streifenwagen einen Beamten zu schlagen.

20.09.2019

Bei einer Polizeikontrolle ging den Beamten am Donnerstag ein 39-Jähriger ins Netz, der wegen Unterschlagung zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 38 Tagen oder Zahlung von 570 Euro zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Mutter bezahlte für ihn.

20.09.2019