Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Autofahrer unter Einfluss von Alkohol
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Autofahrer unter Einfluss von Alkohol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 26.08.2019
Aus zwei Pkw in Glienicke wurden die Lenkräder und Armaturen entwendet. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel gibt es nachfolgend im Überblick:

L 19 / Beetz: Pkw stößt mit Reh zusammen

Am Montag, 26. August ereignete sich in den frühen Morgenstunden gegen 5.50 Uhr ein Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem Pkw Skoda. Der 45-jährige Fahrzeugführer befuhr die L 19 aus Richtung Charlottenhof in Richtung Beetz. Etwa zwei Kilometer vor dem Ortseingang kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Auch eine sofortige Gefahrenbremsung konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Wie die Polizei mitteilte verstarb das Reh noch an der Unfallstelle. Der Pkw blieb weiterhin fahrbereit. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit nichts bekannt.

Anzeige

L 22 / Rönnebeck: Autofahrer unter Einfluss von Alkohol

Sonntagnacht (25. August) gegen 1.15 Uhr befuhr ein Pkw Dacia die L 22 aus Richtung Keller kommend in Fahrtrichtung Schönermark. Am Abzweig Rönnebeck wurde der 49-jährige Fahrzeugführer einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen. Eine durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,07 Promille. Der Fahrzeugführer wurde einer Blutprobe unterzogen. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt und stellten den Führerschein sicher.

Vehlefanz: Räume im Kindergarten durchwühlt

Sonntagabend (25. August) stellten Mitarbeiter eines Kindergartens gegen 17.45 Uhr fest, dass sich bisher Unbekannte gewaltsam Zutritt verschafft hatten. Ein Fenster und mehrere Innentüren wurden beschädigt, die Räume wurden durchwühlt. Bislang ist jedoch nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der entstandene Sachschaden wurde zunächst auf etwa 3000 Euro geschätzt. Kriminaltechniker waren vor Ort.

Glienicke / Nordbahn: Dach eines Geschäftshauses beschädigt

Offenbar über das Dach gelangten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag (25. August) zu Montag (26. August) in einen Laden in einem Geschäftshaus in der Oranienburger Chaussee in Glienicke. Entdeckt wurde der Schaden am Montagmorgen gegen 4 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet, die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt. Kriminaltechniker waren im Einsatz.

Oranienburg: Lagerfeuer gemacht

Beamte der Wasserschutzpolizei stellten am Sonntag (25. August) gegen 11.45 Uhr an der Oranienburger Havel in der Nähe der Badestelle hinter dem Hafen zwei Männer fest, die sich aus Totholz mit Brandbeschleuniger ein Lagerfeuer gemacht hatten. Die Beamten hatten in der Nähe eine Geschwindigkeitskontrolle auf dem Wasser gemacht und dabei Brandgeruch festgestellt. Die beiden Oranienburger im Alter von 37 und 41 Jahren mussten das Feuer löschen. Die Beamten leiteten zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführens einer Brandgefahr ein.

Mühlenbecker Land: Baucontainer aufgebrochen

Auf dem Gelände einer Baustelle in der Buchhorster Straße in Mühlenbeck (unterhalb der A 10) verschafften sich bisher Unbekannte am vergangenen Wochenende (24. und 25. August) gewaltsam Zugang zu mehreren Baucontainern. Bauarbeiter stellten den Schaden am Montagmorgen (26. August) gegen 7.40 Uhr fest und informierten die Polizei. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurden mehrere Werkzeuge aus den Containern entwendet.

Glienicke / Nordbahn: Lenkräder entwendet

Gleich zwei Pkw der Marke BMW wurden in der Nacht von Sonntag (25. August) auf Montag (26. August) in der Straße Am Sandkrug in Glienicke von Unbekannten geöffnet. Aus beiden Fahrzeugen wurden jeweils das Lenkrad und Armaturen entwendet. Insgesamt entstand nach ersten Erkenntnissen ein Schaden von etwa 14.000 Euro.

Hennigsdorf: Kleintransporter kollidiert mit Radfahrer

Ein 52-jähriger Fahrer eines Kleintransporters der Marke Peugeot bog am Sonntagabend gegen 17.40 Uhr in der Ringpromenade in Nieder Neuendorf ab und übersah hierbei offenbar einen 83-jährigen Radfahrer. Bei dem anschließenden Zusammenprall verletzte sich der Radfahrer. Er wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 50 Euro.

Summt: Kradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Ein 69-Jähriger befuhr am Sonntagvormittag (25. August) gegen 10.55 Uhr mit einem Pkw Toyota die Landesstraße 21 in Richtung Zühlslake. Ab Abzweig nach Lehnitz wollte er nach links abbiegen und übersah dabei offenbar den entgegenkommenden 63-jährigen Fahrer eines Krads der Marke Yamaha. In der Folge kollidierten beide Verkehrsteilnehmer. Der 63-Jährige musste schwer verletzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist nach Polizeiinformationen derzeit nicht bekannt.

Löwenberg: Kradfahrer und Sozia stürzen

Ein 55-jähriger Kradfahrer befuhr am Sonntagvormittag (25. August) mit einer Simson die Berliner Straße in Löwenberg. Auf dem Krad befand sich weiterhin eine 54-jährige Frau. Beim Durchfahren einer Kurve kam das Krad nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenschild. Fahrer und Beifahrerin stürzten und verletzten sich. Beide wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde vor Ort an Angehörige übergeben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Erkenntnissen nach auf etwa 500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline