Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Jugendschutzkontrollen auf Hohen Neuendorfer Herbstfest
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Jugendschutzkontrollen auf Hohen Neuendorfer Herbstfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 09.09.2019
Die Polizei und das Ordnungsamt ahndeten auf dem Hohen Neuendorfer Herbstfest fünf Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz im Hinblick auf das Rauchverbot. (Symbolbild) +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa-Zentralbild
Oberhavel

Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel gibt es nachfolgend im Überblick:

Hohen Neuendorf: Einbruch in Keller

In der Zeit von Freitagabend (6. September) 18 Uhr bis Samstagmorgen (7. September) 6 Uhr brachen unbekannte Personen in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Berliner Straße in Hohen Neuendorf ein. Wie die Polizei mitteilte entwendeten sie aus diesem in der Folge einen Rucksack und Werkzeug. Über die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oranienburg: Gesuchte Person angetroffen und festgenommen

Am Sonntagnachmittag (8. September) gegen 15.30 Uhr konnten durch die Polizei zwei Personen in der Stralsunder Straße in Oranienburg angetroffen werden, die Alkohol konsumierten und Betäubungsmittel zu sich nahmen. Während der Überprüfung der Personalien wurde bekannt, dass die 20-jährige männliche Person zur Festnahme ausgeschrieben war. Außerdem wies er einen Atemalkoholwert von 3,18 Promille auf. In der Folge wurde er durch die Polizeibeamten festgenommen.

Hohen Neuendorf: Herbstfest

Am vergangenen Wochenende (7. und 8. September) fand in Hohen Neuendorf das alljährliche Herbstfest statt, welches mit etwa 8000 Besuchern pro Veranstaltungstag sehr großen Anklang in der Bevölkerung fand. Trotz der Vielzahl von Besuchern kam es zu keinen massiven Störungen des Herbstfestes. Gemeinsam mit dem Ordnungsamt führte die Polizei Jugendschutzkontrollen durch. In diesem Sinne wurde den Heranwachsenden nochmal eindringlich erläutert, dass Personen unter 18 Jahren nur Bier, Sekt und weinhaltige Getränke erwerben und verzehren dürfen. Im Veranstaltungszeitraum konnten bei 21 Jugendlichen Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz durch übermäßigen Alkoholkonsum festgestellt werden. Mit den Heranwachsenden wurde ein klärendes Gespräch geführt. In weiterer Folge wurden diese an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Der höchste Alkoholwert wurde am Freitag (6. September) bei einem 17-Jährigen mit 1,57 Promille und am Samstag bei einem ebenfalls 17-Jährigen mit 1,63 Promille festgestellt. Desweiteren wurden fünf Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz im Hinblick auf das Rauchverbot bekannt gemacht.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

38-Jähriger umarmt Jugendliche auf dem Bahnhofsgelände in Oranienburg und fasst ihr laut Polizei „an den Hintern“. Polizei ermittelt gegen den betrunkenen Mann wegen sexueller Belästigung.

09.09.2019

Mit verschiedenen Köstlichkeiten zum Essen und Trinken präsentierte sich Oberhavel am Sonnabend und Sonntag erneut bei den „Masowischen Internationalen Landwirtschaftsberatungstagen“ im polnischen Partnerlandkreis Siedlce. Dort kam es auch zu einem regen Austausch über Ausbildungsmöglichkeiten in landwirtschaftlichen Berufen.

09.09.2019

Ab Dienstag, 10. September wird am Louise-Henriette-Steg auf einer Restfläche nach Kampfmitteln gesucht. Ab Mittwoch, 11. September startet dann die Suche in der Mainstraße.

09.09.2019