Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Defekte Brandmeldeanlage sorgt für Einsatz der Oranienburger Feuerwehr
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Defekte Brandmeldeanlage sorgt für Einsatz der Oranienburger Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:02 10.01.2020
Die defekte Brandmeldeanlage sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 6. Januar finden Sie hier im Überblick:

Hohen Neuendorf: Versuchter Wohnungseinbruch

Am Donnerstagnachmittag (9. Januar) zwischen 16 Uhr und 17 Uhr versuchten bisher unbekannte Personen in ein Einfamilienhaus in der Dianaallee einzusteigen. Es konnten durch die Polizei mehrere Einbruchspuren an der rückseitig gelegenen Terrassentür sowie an einem Fenster festgestellt werden. Ins Innere gelangten die Täter jedoch nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Anzeige

Zehdenick: Unfall auf dem Parkplatz

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag (9. Januar) gegen 16 Uhr in Zehdenick, Am Markt. Der 83-jährige VW-Fahrer beschädigte beim Ausparken aus einer Parkbucht ein ebenfalls parkenden Pkw Mercedes, indem er gegen diesen fuhr. Beide Fahrzeuge blieben weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro

Oranienburg: Defekte Brandmeldeanlage sorgt für Feuerwehreinsatz

Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand mussten die Kameraden am Donnerstagnachmittag (9. Januar) gegen 14:00 Uhr in der Freienwalder Straße ausrücken. Zuvor ging bei der Kreisleitstelle der Notruf ein, dass ein Rauchmelder des dortigen Mehrfamilienhauses Alarm ausgelöst hat. Vor Ort konnte durch die Feuerwehr festgestellt werden, dass es sich um eine Fehlauslösung der Brandmeldeanlage im Hausflur handelt.

Oranienburg: Radfahrer stürzt

Ein 78-jähriger Oranienburger befuhr am Donnerstag (9. Januar) gegen 12 Uhr die Lehnitzstraße mit dem Fahrrad. Ein 68-jähriger Oranienburger kam mit einem Pkw Dacia aus einer Grundstückseinfahrt und übersah dabei offenbar den Mann. Durch den Zusammenstoß kam der Radfahrer zu Fall. Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstanden etwa 100 Euro Sachschaden.

Fürstenberg/ Havel: Rückwärts gefahren

Ein 38-jähriger Fahrzeugführer eines Lkw setzte am Freitag (10. Januar) gegen 7.20 Uhr mit einem Sattelzug auf der Bundesstraße 96 kurz vor der Landesgrenze rückwärts in einen Waldweg. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Opel, der von einer 49-Jährigen in Richtung Mecklenburg-Vorpommern geführt wurde. Die Frau verletzte sich und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Opel war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird mit etwa 7000 Euro beziffert. Die Bundesstraße musste zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline

Anzeige