Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Falsche Kennzeichen am BMW
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Falsche Kennzeichen am BMW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 13.01.2020
Die Polizei hatte am vergangenen Wochenende wieder alle Hände voll zu tun. Unter anderem mussten sie dem Verdacht des Fahrraddiebstahls nachgehen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 13. Januar finden Sie hier im Überblick:

Oranienburg: Öffentliches WC beschädigt

In der Zeit von Sonntagnachmittag (12. Januar) bis Montagmorgen randalierten bisher unbekannte Personen in der öffentlichen Toilette in der Berliner Straße am Schlosspark, indem sie die Toilette betraten und einen Feuerlöscher darin entleerten sowie diverse Utensilien aus dem dortigen Erste-Hilfe Kasten entnahmen. Es entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Die Polizei ermittelt.

Hennigsdorf: Pkw zerkratzt

An einem Ford Ka, welcher auf einem Stellplatz in der Marwitzer Straße abgestellt stand, wurde durch eine bisher unbekannte Person im Zeitraum von Samstagnachmittag (11. Januar) bis Sonntag, 14 Uhr die Fahrertür mittels eines unbekannten spitzen Gegenstandes in Wellenform auf eine Länge von etwa einem Meter zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt.

A10 / Autohof Oberkämer: Falsche Kennzeichen am BMW

Am Freitag (10. Januar) um 12:40 Uhr befuhr ein Pkw BMW X 6 die A10 vom Autobahndreieck Havelland in Richtung Autobahndreieck Kreuz Oranienburg und wurde auf dem Autohof Vehlefanz an der Anschlussstelle Oberkrämer zur Kontrolle angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass an dem BMW rote amtliche Kennzeichentafeln aus dem Zulassungsbezirk Flensburg angebracht waren, obwohl der PKW aktuell auf einen Fahrzeughalter aus dem Zulassungsbezirk Ortenaukreis zugelassen ist. Der 47-jährige Fahrzeugführer, welcher nicht Fahrzeughalter und auch nicht der Fahrzeughändler zu den roten Kennzeichen ist, befand sich nach eigenen Angaben aus persönlichen Gründen auf dem Weg von Flensburg nach Berlin. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige gefertigt.

Hennigsdorf: Hakenkreuz auf dem Havelplatz

Auf eine der Gehwegplatten am Havelplatz sprühten bisher unbekannte Täter ein etwa 30 Zentimeter großes Hakenkreuz. Dieses wurde am Sonntag (12. Januar) festgestellt. Die Beseitigung wurde veranlasst.

Oranienburg: Fraglicher Fahrraddiebstahl

Eine Zeugin informierte am Freitag (10. Januar) die Polizei darüber, dass gerade ein Mann in der Mittelstraße offensichtlich versucht, ein Fahrrad zu stehlen. Der Mann war gerade dabei, mit einer kleinen Handsäge das Fahrradschloss zu durchtrennen. Die Beamten stellten den Mann. Es handelt sich um einen 23-Jährigen, der hier derzeit ohne festen Wohnsitz lebt. Der Mann gab an, dass ihm das Fahrrad gehöre, er nur den Schlüssel verloren hätte. Da er aber keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnte, wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls aufgenommen. Die Kripo führt die Ermittlungen

Oberkrämer: Wechselrichter gestohlen

Im Zeitraum der vergangenen zwei Monate wurde von einem Gelände im Ortsteil Bötzow ein Wechselrichter durch unbekannte Täter entwendet. Dies wurde am Freitag (10. Januar) festgestellt. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2300 Euro beziffert. Die Kripo ermittelt.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline

Ein knappes Jahr nach dem Beschluss im Stadtparlament nimmt die Errichtung eines neuen Jugendtreffs im Zentrum der Stadt langsam konkretere Formen an. In einer Ideenwerkstatt sollen am Mittwoch Visionen für das Jugendcafé entwickelt werden, welches in der Bernauer Straße seine Heimat finden wird.

13.01.2020

Der Fahrzeugführer eines Pkw Renault geriet am Freitagnachmittag in eine Verkehrskontrolle. Dabei konnte er keinen Führerschein vorweisen, ein Drogenvortest schlug dafür positiv an.

13.01.2020

In Oranienburg gerieten Sonntagnacht zwei Männer in der Oranienburger Andre-Pican-Straße in Streit. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 32-Jähriger mit einem Messer verletzt. Weil beim zweiten Beteiligten zwei Reisepässe gefunden wurden ermittelt nun auch der Zoll.

13.01.2020