Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Vorfahrt auf der A10 missachtet
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Vorfahrt auf der A10 missachtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:48 14.05.2020
Nicht beachtete Vorfahrt führte zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A10. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel finden Sie nachfolgend im Überblick.

Velten: Versuchter Staubsaugerautomatenaufbruch

In der Nacht zum Mittwoch (13. Mai) versuchten bisher unbekannte Personen Staubsaugerautomaten auf dem Tankstellengelände in der Berliner Straße aufzubrechen, um an das Münzgeld zu gelangen, was aber misslang. An den Schlössen der Automaten entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Anzeige

Hennigsdorf: Löslichen Kaffee entwendet

Am Mittwochnachmittag (13. Mai) wurde ein 28-jähriger Mann im Supermarkt am Postplatz beim Diebstahl von 24 Päckchen löslichen Kaffee im Wert von 240 Euro erwischt und der Polizei übergeben. Der Dieb ist bereits wegen gleicher Delikte auch in anderen Städten bekannt. Gegen ihn wurde ein Hausverbot ausgesprochen sowie eine Anzeige wegen Ladendiebstahl aufgenommen.

Hohen Neuendorf: Kennzeichentafeln entwendet

Auf dem Parkplatz in der Puschkinallee wurden am Mittwoch (13. Mai) in der Zeit von 5:30 bis 15:50 Uhr von einem Opel Corsa die beiden Kennzeichentafeln OHV-CL 999 abmontiert und entwendet. Die Halterin bemerkte den Diebstahl erst beim späterem Einkauf bei einem Supermarkt im Backofenweg, als sie ein Passant auf dem Parkplatz sie auf das Fehlen der Kennzeichen drauf ansprach. Eine Anzeigenaufnahme und Fahndungsausschreibung erfolgte.

A10: Vorfahrtsregelung missachtet

Ein 74-jähriger Fahrzeugführer befuhr Mittwochmittag (13. Mai) gegen 12:45 Uhr mit seinem Pkw-Anhänger Gespann die A111 aus Richtung Berlin kommend in Richtung Hamburg. Bei der Überfahrt der A111 auf die A10 gilt eine Vorfahrtsregelung für den vorbeifließenden Verkehr der A10. Der Fahrzeugführer missachtete diese Vorfahrt und stieß beim Wechseln der Fahrspur der Tangente der A111 auf den rechten Fahrstreifen der A10 mit seinem Anhänger im linken hinteren Bereich, mit einem auf dem rechten Fahrstreifen der A10 befindlichen Sattelzug vorn rechts zusammen. Durch den Aufprall lenkte der 38-jährige Fahrzeugführer des Sattelzuges diesen leicht nach links auf den linken Fahrstreifen und stieß dort in Folge mit einem vorbeifahrenden PKW Caddy in dessen hinteren rechten Bereich mit seiner Zugmaschine vorn links zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro an allen Fahrzeugen. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Oranienburg: Falscher Polizist

Am Mittwoch (13. Mai) im Laufe des Nachmittags erhielten acht Personen Anrufe von vermeintlichen Polizisten. Den Angerufenen im Alter zwischen 63 und 85 Jahren wurden Fragen zu ihren Vermögensverhältnissen gestellt. Der falsche Polizist bekam keine Informationen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Steinförde: Einem Reh ausgewichen

Am Mittwoch (13. Mai) um 17:45 Uhr fuhr ein 41-Jähriger mit seinem PKW Mitsubishi von Steinförde nach Groß Menow. Beim Versuch einem Reh auf der Fahrbahn auszuweichen, geriet er ins Schleudern und kollidierte mit einem Baum. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline

Anzeige