Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Polizisten versuchen sich in Glienicke als Waschbärflüsterer
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Polizisten versuchen sich in Glienicke als Waschbärflüsterer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 03.05.2020
Die Polizei hatte am vergangenen langen Wochenende alle Händ voll zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei hatte am vergangenen langen Wochenende alle Händ voll zu tun. (Symbolbild) Quelle: imago images / Ralph Peters
Anzeige
Oberhavel

Die Polizei hatte am Wochenende wieder allerhand zu tun. Hier kommen die Meldungen vom 1. bis 3. Mai 2020.

Zehlendorf: Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es in der Nacht von Donnerstag (30. April) zu Freitag (1. Mai). Hier versuchten Täter erfolglos eine Terrassentür aufzuhebeln. Zugang zum Haus konnte nicht erlangt werden. Die Spuren an der Tür konnten gesichert werden, die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.

Oranienburg: Missglückte Freundschaftssuche

Am Freitag (1. Mai) gegen 20:30 Uhr suchte ein 25-jähriger Anschluss zu einer Jugendgruppe, die am Havelufer der Albert-Buchmann-Straße verweilte und trank. Der mit 2,47 Promille Alkoholisierte wurde von einer der Personen aus der Gruppe heraus jedoch geschlagen und getreten. Der Tatverdächtige flüchtete. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hennigsdorf: Streit eskaliert

Zwischen einem 28-Jährigen und einem 29-Jährigen eskalierte ein Streit über eine zurückliegende Anzeigenerstattung am Sonnabend (2. Mai) gegen 1:30Uhr am Postplatz in Hennigsdorf. Nach anfänglich verbaler Auseinandersetzung bewaffnete sich der Ältere mit einer Fahrradkette, der Jüngere mit einer Flasche. Die Gegenstände setzten beide Beteiligten gegeneinander ein. Bereits bei Eintreffen der Polizeikräfte hatte sich die Situation beruhigt. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Glienicke/Nordbahn: Polizisten als Waschbärflüsterer

Am Sonnabendmorgen (2. Mai) gegen 6 Uhr meldete sich die 76-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses, die eigenartige Geräusche vom Dachboden wahrnahm. Aus Furcht vor Eindringlingen, die dort übernachtet haben könnten, bat diese die Polizei um Unterstützung. Am Ort konnten Polizeibeamte einen nistenden Waschbären zum Verlassen des Hauses bewegen.

Velten: Körperverletzung in Pension

Am Sonnabend (2. Mai) gegen 12 Uhr meldete sich ein Pensionsbetreiber aus der Karlstraße bei der Polizei, da einer seiner Gäste einen anderen geschlagen haben soll. Polizeibeamte trafen auf Gastarbeiter, die seit den Eindämmungsmaßnahmen in Deutschland residierten, um der Quarantäne in ihrem Heimatland zu entgehen. Die Arbeiter hätten das ganze Wochenende frei und seien sonst bei Ihren Familien, was durch die weltweite Pandemie jedoch nicht ohne Weiteres möglich sei. Einige der Gastarbeiter hätten daraufhin vermehrt Alkohol getrunken und so kam es zwischen zwei betrunkenen Gastarbeitern zu einem Wortgefecht. Der 37-jährige Streit suchende stürzte beim Versuch, seinen Landsmann zu schlagen, aufgrund der Alkoholisierung von über 3 Promille. Die Gastarbeiter umsorgten sich anschließend selbstständig. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Velten: Wohnungseinbruch

In der Zeit von Donnerstag (30. April, 10:30 Uhr) bis Sonnabend (2. Mai, 21:30 Uhr) drangen unbekannte Täter durch Aufdrücken eines Fensters in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rosa-Luxemburg-Straße ein. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vehlefanz: Trunkenheitsfahrt

Bei einem 28-jährigen Honda-Fahrer wurde am Sonnabend (2. Mai) um 2:13 Uhr in der Eichstädter Chaussee in Vehlefanz im Rahmen einer Verkehrskontrolle 1,37 Promille in der Atemluft festgestellt. Der Mann musste die Beamten zur Polizeiinspektion Oberhavel begleiten, dort wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen zur Trunkenheitsfahrt.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline