Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Ohne gültige Fahrkarte, aber mit Drogen im Gepäck
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Ohne gültige Fahrkarte, aber mit Drogen im Gepäck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 06.01.2020
Der 24-jährige Mann wurde am Oranienburger Bahnhof ohne Fahrkarte, dafür aber mit Drogen im Gepäck angetroffen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 6. Januar finden Sie hier im Überblick:

Oranienburg: Ohne Bahnticket, aber mit Drogen

Beamte der Bundespolizei stellten am Sonnabend (4. Januar) gegen 6.30 Uhr einen 24-jährigen Mann am Bahnhof fest, der offenbar ohne gültigen Fahrschein mit der Bahn gefahren war. Der Mann wurde zur Feststellung der Identität durchsucht. Dabei stellten die Beamten mehrere szenetypische Tütchen mit Cannabis und Bargeld fest und sicher. Ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet und die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft stellte beim Amtsgericht Haftantrag. Der 24-Jährige wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl verkündete. Der Mann kam im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt.

Hennigsdorf: Ford entwendet

Ein in der Dorfstraße in Nieder Neuendorf abgestellter Pkw Ford Focus (Baujahr 2017) wurde in der Nacht von Sonntag zu Montag (6. Januar) offenbar entwendet. Als der Besitzer am Montagmorgen gegen 7 Uhr zu ihrem roten Wagen zurückkehrte, war dieser nicht mehr da. Nach dem Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen OHV-JR 155 wird gefahndet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Oranienburg: Mit Bäumen kollidiert

Eine 31-jährige Oberhavelerin kam am Sonnabend (04. Januar) gegen 12.35 Uhr mit einem Pkw VW zwischen Lehnitz und dem Abzweig Zühlslake von der Landesstraße ab. Der Wagen kollidierte mit mehreren Bäumen. Die 31-Jährige wurde verletzt und musste in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 30.500 Euro.

A10 / Birkenwerder: Zusammenstoß mit Leitplanke

Ein 42-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Sonntag (5. Januar) gegen 17:10 Uhr mit seinem Pkw VW den linken Fahrstreifen der A10 aus Richtung Birkenwerder in Richtung Berlin/Pankow. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte in weiterer Folge mit der Leitplanke. Im Anschluss setzte er jedoch seine Fahrt bis zu einer nahegelegenen Tankstelle fort und informierte bereits einen Abschleppdienst für seinen PKW. Die Polizei informierte er über den Verkehrsunfall jedoch nicht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

 

Von MAZonline

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch Dienstag wieder im Einsatz und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

06.01.2020

Das am Sonntagmittag in Brand geratene Einfamilienhaus in Friedrichsthal wurde am Montagvormittag kriminaltechnisch untersucht. Auch ein Brandursachenermittler war vor Ort, um nach dem Grund für das verheerende Feuer zu suchen. Am Montagnachmittag teilte die Polizei die neuesten Erkenntnisse mit.

06.01.2020

Es sind unvorstellbar schwere Stunden, die Familie Gwiazdowski aus Oranienburg in diesen Tagen erlebt. Am 30. Dezember verstarb ihr 5-jähriger Sohn Benedict nach schwerer Krankheit. Zu der Trauer kommt jetzt noch die finanzielle Belastung hinzu. Eine Spendensammlung soll helfen.

06.01.2020