Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Mit 2,20 Promille parkendes Auto gerammt
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Mit 2,20 Promille parkendes Auto gerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 23.04.2019
Einen flüchtigen Unfallfahrer machte die Polizei in Oranienburg ausfindig. (Symbolbild) Quelle: Jan Kiaulehn
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 23. April 2019 gibt es nachfolgend im Überblick:

Oranienburg: Fahrerflucht unter erheblichem Alkoholeinfluss

Zu einer Fahrerflucht kam es am Montag (22. April) in den frühen Nachmittagsstunden in der Rüdesheimer Straße in Oranienburg. Eine Zeugin beobachtete, wie ein Fahrzeugführer erst mit seinem Pkw gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw und anschließend davon fuhr. Die Polizei konnte dem flüchtigen Fahrer ausfindig machen. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann unter erheblichem Einfluss von Alkohol stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,20 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde veranlasst. Zudem zogen die Beamten den Führerschein des Mannes ein. Der entstandene Sachschaden durch die Kollision wurde nach ersten Schätzungen auf rund rund 500 Euro beziffert.

Anzeige

Löwenberger Land: Waldboden in Grüneberger Landstraße in Flammen

Eine Zeugin informierte am Montag (22. April) gegen 14 Uhr die Rettungskräfte über einen Brand im Bereich der Alten Grüneberger Landstraße am Ortseingang von Nassenheide. Durch das Feuer wurden nach Informationen der Polizei etwa 800 Quadratmeter Waldboden zerstört. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten den Band löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gransee: Feuer im Fichtendickicht zwischen Meseberg und Gransee

Montagvormittag (22. April) brannte ein Fichtendickicht zwischen den Ortslagen Meseberg und Gransee. Dabei waren etwa 30 x 50 Meter Waldboden betroffen. Die Freiwillige Feuerwehr löschte den Brand. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor.

Hennigsdorf: Einbruch in Gartenlauben

Zu einem Einbruch in gleich drei Gartenlauben kam es in der Nacht vom Sonntag (21. April) zu Montag im Kleingartenverein „Uferpromenade“ in Hennigsdorf. Die Täter durchtrennten die Vorhängeschlösser und entwendeten aus den Lauben diverse Werkzeuge. Zum Teil stellten die Täter noch Diebesgut bereit, welches sie jedoch laut Informationen der Polizei nicht mehr abholten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 1000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oberhavel: Sachbeschädigung an Wahlplakaten

In der Nacht von Montag (22. April) zu Dienstag wurden im Landkreis Oberhavel mehrere Wahlplakate beschädigt. In der Hauptstraße im Oranienburger Ortsteil Wensickendorf wurden gleich drei Plakate abgerissen und auf die Straße geworfen, in der Eberswalder Straße in Löwenberg im Löwenberger Land wurden zwei Wahlplakate mit Farbe besprüht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline