Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Schlägereien beim Volksfest
Lokales Oberhavel Oranienburg Schlägereien beim Volksfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 20.10.2019
Die Polizei musste am Wochenende mit einem großen Aufgebot in Oranienburg ausrücken, um zwei rivalisierende Gruppen bei einem Volksfest zu trennen. Quelle: Geisler (Symbolbild)
Oranienburg

Auf einem Volksfest am Freitag und Sonnabend im Bereich der Berliner Straße in Oranienburg ist es zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen zwischen zwei Gruppen gekommen. Vor allem am Sonnabend gegen 22.20 Uhr sympathisierten offenbar mehrere Volksfestbesucher jeweils mit der Gruppe der Personen mit Migrationshintergrund beziehungsweise mit der anderen Personengruppe, die aus Einheimischen bestand, und schlossen sich diesen während der Auseinandersetzung an.

Polizei muss Unterstützung anfordern

Die Beamten der Polizeiinspektion Oberhavel mussten Unterstützung anfordern, um die Auseinandersetzungen beenden zu können. So wurden Polizeibeamte der Direktion Nord, der Direktion Besondere Dienste und der Bereitschaftspolizei Berlin hinzugerufen. Dadurch konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden.

Strafanzeigen wegen Körperverletzung

Nach der Personalienfeststellung wurden den Beteiligten Platzverweise erteilt, welchen sie im Laufe des Abends auch nachkamen. Es wurden mehrere Strafanzeigen gegen Personen beider Gruppen unter anderem wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Ein Tierabwehrspray, welches offenbar auch zum Einsatz gekommen war, wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt. Ein 20-jähriger Iraner musste zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei auch in Hinblick auf die Motivlage dauern an und gehen in alle Richtungen. Zudem wird die Polizei Oberhavel weitere entsprechende gefahrenabwehrende Maßnahmen einleiten.

Von MAZonline

Die Kaufland-Filiale in Oranienburg beendet ihre Modernisierung. Der stellvertretende Bürgermeister und das Kurfürstenpaar der Stadt Oranienburg werden ebenfalls dabei sein und das Eröffnungsband durchschneiden.

20.10.2019

Die Baustelle Dropebrücke in Oranienburg entwickelt sich für ansässige Unternehmer zur Katastrophe. Die MAZ hat mit einigen von ihnen gesprochen. Gute Nachrichten gibt es allerdings auch: Die Baustelle liegt aktuell gut im Zeitplan.

18.10.2019

Der Unmut bei den Zulassungsdiensten in Oranienburg ist groß. Die Kritik bezieht sich vor allem auf den zuständigen Fachbereichsleiter. Der Landkreis Oberhavel wehrt sich gegen Kritik.

18.10.2019