Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Selbsthilfetag 2020 in Oranienburg: Eine Stimme für seltene Krankheiten
Lokales Oberhavel Oranienburg Selbsthilfetag 2020 in Oranienburg: Eine Stimme für seltene Krankheiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:08 11.02.2020
Vor etwa einem Jahr stand die Idee zu einem Selbsthilfetag rund um seltene Krankheiten das erste Mal im Raum. Seit Dezember 2019 laufen die Feinabstimmungen zu der Veranstaltung in Oranienburg am 29. Februar 2020. Quelle: Nadine Bieneck
Anzeige
Oranienburg

Sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu vernetzen – für Betroffene seltener Krankheiten ist das meist schwierig. Gerade weil es oft nur wenige Erkrankte im Umfeld gibt. Und doch leiden rund vier Millionen Menschen allein in Deutschland an seltenen Krankheiten. Deren Anzahl wird auf rund 6000 bis 8000 geschätzt.

Breit gefächertes Programm beim Selbsthilfetag 2020 in Oranienburg

Betroffene zusammenbringen, Menschen bei der Suche nach einer Diagnose helfen, informieren – all dies soll der Selbsthilfetag 2020 in Oranienburg am 29. Februar möglich machen. Unter dem Motto „Den Seltenen eine Stimme geben!“ lädt der Märkische Sozialverein an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr ins Runge-Gymnasium in Oranienburg ein. Schirmherrin des Aktionstags, an dem neben Vorträgen sowie einer Podiumsveranstaltung mit Betroffenen insbesondere ein sogenanntes „Netzwerke-Buffett“ zum direkten Austausch und zur Vernetzung im Mittelpunkt steht, ist die neunfache paralympische Goldmedaillengewinnerin Marianne Buggenhagen. Für die Teilnahme fällt ein Beitrag von 8 Euro an. Eine Anmeldung über den Märkischen Sozialverein ist auf dem Postweg oder per E-Mail notwendig.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Weitere Informationen zu dem Aktionstag im Speziellen sowie dem Bereich der Selbsthilfe beim Märkischen Sozialverein in Oranienburg als zentrale Anlaufstelle für die Selbsthilfe im Landkreis Oberhavel gibt es telefonisch unter der 03301/689 69 45 sowie auf der Website des Vereins unter www.msvev.de.

Auszüge aus dem Veranstaltungsprogramm:

Vortrag – Auf dem Weg zur Diagnose einer genetisch bedingten Krankheit, Prof. Dr. med Sigrid Tinscher, Fachärztin für Humangenetik

Vortrag – Warum ist die Diagnosestellung so wichtig?, Sandra Mösche, Elterninitiative Apert-Syndrom und verwandte Fehlbildungen e.V.

Vortrag – Mukoviszidose, Maria Hüge, Mütter eines an Mukoviszidose erkrankten Kindes

Podiumsveranstaltung – Betroffene berichten aus ihrem Leben mit einer seltenen Erkrankung: Neurofibromatose, Pro Retina, Apert Syndrom, Autismus AndersArt, Syringomyelie, Clusterkopfschmerz, Moderation Christiane Bonk

Außerdem: Filmbeiträge zu seltenen Erkrankungen, Ausstellung „Das kann Selbsthilfe!“, Netzwerke-Buffett

Von Nadine Bieneck

Am 4. April ruft die Oranienburger Stadtverwaltung zum gemeinsamen Frühjahrsputz in der Stadt und den Ortsteilen auf. Müllsäcke können kostenlos abgeholt werden.

11.02.2020

Sechs Millionen Euro hat die Oranienburger Wohnungsbaugesellschaft (Woba) in die Sanierung investiert. Ab dem 16. März sind die Wohnungen bezugsfertig, die am Wochenende von über 200 Interessenten besichtigt wurden.

10.02.2020

110 Unternehmen stellen am Mittwoch bei der Youlab in zwei Hallen der Oranienburger Turm-Erlebniscity mehr als 70 Ausbildungsberufe vor. Die größte Ausbildungsmesse Oberhavels ist für Schüler die perfekte Plattform, um sich für den beruflichen Werdegang zu wappnen.

10.02.2020