Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Endspurt bei den Sportförderanträgen
Lokales Oberhavel Oranienburg Endspurt bei den Sportförderanträgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 16.01.2019
Der Sport in Oberhavel wird vom Landkreis auf unterschiedliche Weise gefördert. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oberhavel

Sportvereine aus Oberhavel, die für das erste Halbjahr 2019 noch eine Projektförderung beantragen möchten, müssen die entsprechenden Unterlagen bis spätestens 31. Januar 2019 einreichen. Der zuständige Dezernent für Soziales und Verkehr, Matthias Rink, weist darauf hin: „Oberhavel ist ein dynamischer und sportlicher Landkreis. Oberhavels Sportvereine leisten hervorragende Arbeit, fördern Talente und vermitteln ihren Mitgliedern darüber hinaus wichtige Werte wie Teamgeist, Toleranz und Fairness. Diese bedeutende Arbeit unterstützt der Landkreis mit 100.000 Euro jährlich zur Projektförderung. Unser Angebot zur Verbesserung und Förderung der Arbeit in den Sportvereinen wird gut angenommen. Ich rufe alle Sportvereine auf, diese Chance auch 2019 zu nutzen.“

Seit Januar 2018 gilt die vom Kreistag beschlossene Änderung der Sportförderrichtlinie des Landkreises Oberhavel. Im Rahmen der Projektförderung können für die Teilnahme an Wettkämpfen, Meisterschaften und Qualifikationen Zuschüsse für Startgelder, Meldegebühren sowie Kampf- und Schiedsrichterkosten beantragt werden. Dabei werden die beantragten Projekte nun gemäß einer festgelegten Priorität gefördert. Die Berechnung der Fördersumme richtet sich nach Art sowie Ort und Wirkungskreis des Projektes.

Anzeige

Förderfähig sind bis zu 50 Prozent der Kosten des konkreten Projektes, maximal jedoch: – 2.500 Euro bei internationalen und nationalen Projekten

– 1.500 Euro bei überregionalen Projekten

– 250 Euro bei regionalen Projekten und Trainingslagern

Anspruchsberechtigt sind alle Sportvereine, deren Hauptsitz sich im Landkreis Oberhavel befindet und die Mitglieder in einem Sportbund oder -fachverband sind. Im vergangenen Jahr hat der Landkreis insgesamt 347 Projekte von 60 Sportvereinen gefördert.

Für die Unterstützung des Kinder- und Jugendsportes endet die Antragstellung für die Förderperiode 2019 am 1. März 2019. Insgesamt stehen hier 150.000 Euro zur Verfügung. Mit der Änderung der Richtlinie wird der Festbetrag für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre gestaffelt berechnet. Vereine mit bis zu 200 Kindern und Jugendlichen erhalten einen Fördersatz pro Mitglied von 100 Prozent. Vom 201. bis zum 300. Mitglied im Kinder- und Jugendbereich beträgt der Fördersatz 50 Prozent. Ab dem 301. Mitglied beträgt der Fördersatz 25 Prozent.

2018 gingen 108 Anträge ein. Für 9.478 Kinder und Jugendliche wurden im Spitzenbetrag 17,02 Euro ausgezahlt. Ab dem 201. Kind/Jugendlichen bekamen die Vereine jeweils 8,51 Euro überwiesen und ab dem 301. Kind/Jugendlichen noch 4,25 Euro.

Die Sportförderrichtlinie samt Anträgen finden Sie unter: www.oberhavel.de/Sportförderung

Von MAZonline