Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Suche nach Kampfmitteln
Lokales Oberhavel Oranienburg Suche nach Kampfmitteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 21.03.2019
Die Suche nach Kampfmitteln geht weiter.
Die Suche nach Kampfmitteln geht weiter. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Oranienburg

Die Straßen Am Klinkerhafen und Lehnitzschleuse werden ab Montag, 25. März 2019, nach Kampfmitteln abgesucht. Es werden sowohl die Fahrbahn als auch die Nebenbereiche abgesucht. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.

Die Arbeiten werden unter halbseitiger, abschnittsweiser Straßensperrung durchgeführt. Aufgrund des dort angesiedelten Gewerbes handelt es sich um einen von Schwerlastverkehr stark betroffenen Bereich. Um unter anderem die Sicherheit der Mitarbeiter der Kampfmittelräumfirma zu gewährleisten, wird im gesamten Such-Zeitraum eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gelten. Die Zufahrt zu den anliegenden Grundstücken ist durchgängig gewährleistet.

Der Gedenkort Klinkerwerk ist von der Absuche ausgenommen, dieser Bereich wurde bereits vor seiner Errichtung nach Kampfmitteln abgesucht. Nach Angaben der beauftragten Kampfmittelräumfirma werden die Arbeiten mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Von MAZonline