Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Unfälle mit Fahrerflucht im Baustellenbereich
Lokales Oberhavel Oranienburg Unfälle mit Fahrerflucht im Baustellenbereich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 27.12.2019
Zweimal ist es am Donnerstag im Baustellenbereich der A 10 zu Unfällen gekommen. Quelle: dpa/Stefan Puchner (Symbolbild)
Anzeige
Oberhavel

Zu zwei Unfällen, bei denen es glücklicherweise bei Sachschäden blieb, ist es nach Angaben der Polizei am Donnerstag auf der Bundesautobahn 10 gekommen.

So war eine 56-jährige Mitsubishi-Fahrerin gegen 9 Uhr auf der A10 zwischen dem Kreuz Oranienburg und der Autobahnanschlussstelle Oberkrämer in Fahrtrichtung Havelland unterwegs. Sie befuhr im Baustellenbereich den rechten Fahrstreifen. Plötzlich wurde der Wagen der Frau von einem schwarzen Audi Q7 mit polnischen Kennzeichen überholt. Der Audi beschädigte dabei den linken Außenspiegel des Mitsubishi. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt dennoch fort und beging somit Fahrerflucht. Eine Fahndung nach dem Unfallverursacher blieb erfolglos. Das Auto der 56-jährigen Frau blieb weiter fahrbereit. Sie hielt am Autohof in Vehlefanz, um dort der Polizei den Unfallhergang schildern zu können. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Anzeige

Am Donnerstag gegen 17 Uhr überholte im Baustellenbereich zwischen der Autobahnanschlussstelle Oberkrämer und dem Autobahndreieck Havelland ein 73-jähriger Ford-Fahrer einen 40-jährigen Mann, der in einem VW unterwegs war. Aus Angst, die Mittelschutzplanke zu berühren, fuhr der Ford-Fahrer zu weit nach rechts, so dass beide Fahrzeuge mit dem jeweiligen Außenspiegel zusammenstießen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Unfallbeteiligten warteten in der Nothaltebucht auf die Polizei.

Von MAZonline