Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Vollsperrung der A10 im Kreuz Oranienburg
Lokales Oberhavel Oranienburg Vollsperrung der A10 im Kreuz Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 16.10.2019
Die Sperrungen betreffen die Richtungsfahrbahnen Berlin und Hamburg im Kreuz Oranienburg. Quelle: Havellandautobahn
Oberhavel

Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A10 wurde das Brückenbauwerk BW1a (Überflieger von der A111) im Bereich des Autobahndreiecks Kreuz Oranienburg ersatzneugebaut. Hier erfolgt nun der Abbruch des alten Bauwerks. Deshalb ist eine Vollsperrung der A10 erforderlich. Das betrifft die Richtungsfahrbahnen Berlin und Hamburg im Bereich Kreuz Oranienburg. Die Vollsperrung beginnt am Freitag, 25. Oktober gegen 22 Uhr und endet voraussichtlich am 28. Oktober, 5 Uhr.

Der von der A10 aus Richtung Hamburg, Rostock kommende Verkehr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Berlin-Pankow wird am Kreuz Oranienburg auf die A111 zur A111- Anschlussstelle Hennigsdorf geleitet. An der AS Hennigsdorf bitte wenden und in nördliche Richtung auf die A111 auffahren. Am AD Kreuz Oranienburg in Richtung AD Pankow auf die A10 auffahren.

Der in der Gegenrichtung von der A10 aus Richtung Autobahndreieck Berlin-Pankow kommende Verkehr in Fahrtrichtung Hamburg, Rostock, wird am Autobahndreieck Kreuz Oranienburg auf die B96 Richtung Oranienburg abgeleitet und von dort zur Abfahrt Oranienburg, L170 Richtung Germendorf, L170, Schwante und L17 zur A10 Anschlussstelle Oberkrämer geleitet. Über diese Umleitung wird auch der von der B96 kommende Verkehr in Richtung A10 (Hamburg, Rostock) geführt.

Achtung: Die südlichen Rampen der AS Oberkrämer sind nach wie vor gesperrt (Ab- und Auffahrt in Richtung Berlin).

Von der Sperrung nicht betroffen ist der Verkehr:

- von der A111 in Richtung Norden (B96, Oranienburg, Stralsund)

- von der B96 in Richtung A111

- von der A111 in Richtung Osten (Dreieck Pankow) und

- von der A111 in Richtung Westen (A10, Hamburg, Rostock)

Von MAZonline

Seit August ist die unterhaltsame Oranienburger Stadtrallye „Auf den Spuren von Louise Henriette“ per kostenloser App verfügbar. Jennifer Bonk von der Stadtbibliothek Oranienburg und Jennifer Bernhard, Leiterin der Tourist-Information haben ein halbes Jahr Zeit in die App investiert.

16.10.2019

Aus der MAZ-Serie „Mein Tipp“: Das Geisha in der Bernauer Straße wurde komplett umgestaltet. Auch die Speisekarte ist neu.

16.10.2019
Glienicke Glienicke/Nordbahn Der Geschichtenerzähler

Seit 1994 dokumentiert Joachim Kullmann die Ortsgeschichte der Gemeinde Glienicke/Nordbahn. Und der 83-Jährige arbeitet unermüdlich die weißen Flecken auf.

16.10.2019