Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Zehnjähriger von Jugendlichen angegriffen – niemand greift ein
Lokales Oberhavel Oranienburg Zehnjähriger von Jugendlichen angegriffen – niemand greift ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:20 13.01.2020
In diesem Bereich zwischen Havelschule und Skaterbahn in Oranienburg hat sich der Vorfall ereignet. Quelle: Stefanie Fechner
Anzeige
Oranienburg

Mitten am Tag wird am vergangenen Donnerstag gegen 13.30 ein zehnjähriger Schüler in der Oranienburger Erich-Mühsam-Straße von sechs Jugendlichen unvermittelt angegriffen und verletzt. Passanten sollen den Vorfall offenbar bemerkt haben, griffen aber nicht in das Geschehen ein. „Ich bin stinksauer“, zeigt sich die Mutter, die zum Schutz ihres Sohnes ihren Namen nicht nennen will, gegenüber der MAZ entsetzt. „Vielleicht hat sich ja einfach niemand getraut einzugreifen, aber wenigstens die Polizei hätte man informieren können.“

Niemand hat die Polizei verständigt

Laut Aussage des verletzten Jungen gab es im Vorfeld des Angriffs keinerlei Streit oder anderen Anlass für Handgreiflichkeiten. „Sie haben ihn einfach vom Fahrrad getreten und dann auf ihn eingeschlagen, gegen den Kopf geboxt“, ist die Mutter geschockt. „Nicht auszudenken, was vielleicht passiert wäre, hätte er keinen Fahrradhelm getragen.“ Jung und Alt seien einfach vorbei gelaufen, niemand habe die Polizei verständigt oder eingegriffen, berichtet sie über den Vorfall am helllichten Tage. Die Jugendlichen konnten nach dem Vorfall unerkannt vom Tatort flüchten.

Kind trägt Verletzungen davon

„Die Erziehungsberechtigten haben am Freitag Strafanzeige bei der Polizei erstattet“, bestätigt Polizeipressesprecherin Dörte Röhrs das Vorkommnis. „Zeugen, die den Vorfall gesehen haben oder Angaben dazu machen können werden gebeten, sich mit Hinweisen bei der Polizeiinspektion Oranienburg unter der 03301/85 10 zu melden“, so Röhrs. Etwa zwölf bis 16 Jahre alt sind die unbekannten Täter gewesen. Zugetragen hat sich der Vorfall auf dem Geh- und Radweg der Erich-Mühsam-Straße in der Nähe des Skaterparks.

Der Junge trug Verletzungen davon, seine Eltern suchten mit ihm einen Arzt auf.„Die Jugendlichen haben meinen Sohn sogar noch ausgelacht, bevor sie abgehauen sind“, berichtet dessen Mutter. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Von Stefanie Fechner

Oranienburg Oberhavel: Polizeibericht vom 7. Januar 2020 - Polizeiüberblick: Falsche Kennzeichen am BMW

Ein zerkratzter Pkw in Hennigsdorf, ein möglicher Fahrraddiebstahl und eine beschädigte, öffentliche Sanitäreinrichtung in Oranienburg – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 13. Januar 2020.

13.01.2020

Ein knappes Jahr nach dem Beschluss im Stadtparlament nimmt die Errichtung eines neuen Jugendtreffs im Zentrum der Stadt langsam konkretere Formen an. In einer Ideenwerkstatt sollen am Mittwoch Visionen für das Jugendcafé entwickelt werden, welches in der Bernauer Straße seine Heimat finden wird.

13.01.2020

Der Fahrzeugführer eines Pkw Renault geriet am Freitagnachmittag in eine Verkehrskontrolle. Dabei konnte er keinen Führerschein vorweisen, ein Drogenvortest schlug dafür positiv an.

13.01.2020