Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeibericht vom Freitag
Lokales Oberhavel Polizeibericht vom Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 25.08.2017
Auf dem Parkplatz eines Supermarktes war ein 60-Jähriger mit 2,45 Promille unterwegs (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Oberhavel

Über zwei rabiate 16-jährige Jugendliche, die sich bei ihrer Inobhutnahme der Polizei mit Händen und Füßen widersetzten, berichteten wir bereits. Die weiteren Polizeimeldungen des Tages im Überblick gibt es nachfolgend.

Oranienburg – Mit 2,45 Promille auf Supermarktparkplatz

Durch Zeugen wurde am Donnerstag gegen 12.45 Uhr im Schreberweg in Oranienburg ein 60-jähriger Renault-Fahrer dabei beobachtet, wie dieser auf dem Parkplatz eines Supermarktes gegen eine Hecke und anschließend gegen ein Verkehrszeichen fuhr. Als der Mann durch Zeugen am weiteren Fahren gehindert wurde, stellten diese Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Bei Eintreffen der Polizei wies ein durchgeführter Test einen Wert von 2,45 Promille nach. Noch während der Unfallaufnahme meldeten sich weitere Zeugen und gaben einen anderen Unfall im Schreberweg an, an welchem der 60-Jährige ebenfalls beteiligt sein soll. Insgesamt entstand bei den Verkehrsunfällen Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Anzeige

Hennigsdorf – Sattelzug flüchtet nach Kollision

Ein 50-jähriger Toyota-Fahrer wurde am Donnerstag gegen 9.05 Uhr auf der Bundesautobahn 111 zwischen Hennigsdorf und Stolpe von einem bislang unbekannten Sattelzug gestreift, als sich der Toyota auf dem linken Fahrstreifen befand. Der 50-Jährige verlor daraufhin die Kontrolle über den Wagen und stieß mit der Mittelleitplanke zusammen. Der entstandene Schaden beträgt insgesamt ca. 10.000 Euro. Der Sattelzug fuhr anschließend in unbekannte Richtung davon. Die Ermittlungen zu dem Vorfall laufen.

Hennigsdorf – Zeugen zu Unfall am Fußgängerüberweg gesucht

Am 11. August (Freitag) ereignete sich in der Zeit von 9.30 bis 10.00 Uhr auf der Bedarfsfußgängerampel Höhe der Storchengalerie in der Fontanestraße in Hennigsdorf ein Verkehrsunfall. Während der Überquerung des Fußgängerüberweges kollidierten zwei Fahrradfahrer, wobei ein 89-jähriger Unfallbeteiligter zu Fall kam. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde ein Rettungswagen vor Ort hinzugerufen und brachte den Geschädigten in die Oberhavel Kliniken. Der zweite Unfallbeteiligte verblieb bis zum Verlassen des Rettungswagens mit zwei Mitarbeitern des Ordnungsamtes vor Ort. Die Personalien des Mannes wurden nicht erhoben. Wer Hinweise zu dem zweiten Unfallbeteiligten oder dem Unfall machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Oranienburg unter der 03301 – 8510.

Hohen Neuendorf – Einbruch in Baucontainer

In der Nacht zum Donnerstag stellten Polizeibeamte nahe des Rathauses in Hohen Neuendorf einen Pkw Opel aus Berlin sowie zwei zu Fuß flüchtende Männer aus Serbien fest. Nachdem die Männer gestellt worden waren, fanden die Beamten im Fahrzeug einbruchstypische Werkzeuge. Ein 49-Jähriger Serbe war zudem zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

In derselben Nacht brachen unbekannte Täter in der Oranienburger Straße in Hohen Neuendorf den Bauzaun einer Baustelle auf und hebelten insgesamt sechs Baucontainer auf, aus welchen anschließend diverse Baumaschinen entwendet wurden. Der entstandene Schaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Ein Zusammenhang zwischen dem Einbruch und den festgestellten Männern wird geprüft. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Glienicke/Nordbahn – In Friseursalon eingebrochen

Bislang unbekannte Täter hebelten offenbar in der Nacht zu Donnerstag in der Schönfließer Straße in Glienicke/Nordbahn ein Seitenfenster eines Salons auf und entwendeten aus diesem eine Geldkassette mit Bargeld. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte vor Ort Schuhabdruckspuren. Der entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro.

BirkenwerderWahlplakat mit Fäkalien beschmiert

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel gegen 23.15 Uhr, dass ein Wahlplakat einer Partei in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof mit Fäkalien beschmiert worden war. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

SchönfließFahrraddiebstahl aus Gartenhaus

Am Donnerstagnachmittag teilte eine Bürgerin gegen 14:30der Polizei mit, dass ihr Gartenhaus in der Traubeneichenstraße in Schönfließ in der Zeit zwischen Freitag der Vorwoche bis Donnerstag aufgebrochen worden sei. Aus dem Schuppen wurden durch bisher unbekannte Personen ein Fahrrad und Autoreifen im Gesamtwert von etwa 1800 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf – Heckscheibe bei Pkw eingeschlagen

Am Freitagmorgen beschädigten bisher unbekannte Personen einen geparkten Pkw Fiat durch Einschlagen der Heckscheibe mittels unbekannten Werkzeugs. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Die Kri-minalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gransee – Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Wie der Polizei am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr bekannt gemacht wurde, haben bislang unbekannte Personen in der Zeit von Montag zu Dienstag versucht, eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus im Meseberger Weg in Gransee aufzuhebeln. Die Tür ließ sich nicht öffnen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hohen Neuendorf – Fahrradfahrer angefahren und verletzt

Ein 48-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Donnerstagabend gegen 17.00 Uhr den Radweg auf der Schönfließer Straße in Hohen Neuendorf in Richtung Kreuzung. Ein Pkw-Fahrer, welcher die Straße entgegengesetzt in Richtung Bergfelde befuhr, wollte auf Höhe des Radfahrers auf der Straße drehen. Dabei kam er mit dem Pkw auf den Fahrradweg. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeugführer. Der Radfahrer wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus verbracht.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline