Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: 70 Liter Diesel gestohlen
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: 70 Liter Diesel gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 27.02.2018
Kennzeichen wurden in Hennigsdorf entwendet (Symbolbild). Quelle: dpa
Hohen Neuendorf

Vom Laderaum eines in der Gewerbestraße in Hohen Neuendorf abgestellten Lkws wurden am vergangenen Wochenende Werkzeuge (unter anderem eine Bohrmaschine, Presswerkzeug, Multi-Schneider) entwendet. Als der Fahrer am Montag die Fahrt antreten wollte, stellte er zuerst die Beschädigungen an der Schiebetür des Laderaumes und dann den Diebstahl fest. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 5 000 Euro.

Velten: Tresor hielt stand

Am Montag gegen 4.30 Uhr meldete sich ein Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens bei der Polizei und gab an, dass in ein Firmengebäude in der Veltener Parkallee eingebrochen wurde. Die Polizeibeamten konnten Einbruchspuren an einem Rolltor feststellen. Die Unbekannten gelangten in die Räume und versuchten einen Tresor zu öffnen. Das gelang nicht. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Fürstenberg: Krach vor der Tür

Montagabend wurde ein Anwohner durch lauten Krach in der Forststraße in Fürstenberg auf vier Jugendliche aufmerksam, die sich an einer Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses zu schaffen machten. Er machte sich bemerkbar, woraufhin die vier Personen flüchteten. Die Polizeibeamten konnten Werkzeugspuren an der von außen verschlossenen Tür feststellen, Schaden rund 500 Euro.

Hennigsdorf: Diesel abgepumpt

In der Zeit von Freitag 8.30 Uhr bis Montag 7.30 Uhr wurden aus einem im Baustellenbereich der Spandauer Allee in Hennigsdorf abgestellten Radlader circa 70 Liter Diesel gestohlen. Bisher unbekannte Täter konnten den Diesel zerstörungsfrei aus dem Tank abpumpen, da sie lediglich den Tankdeckel aufschrauben mussten. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf: Kennzeichen entwendet

Bisher unbekannte Täter entwendeten am Montagabend beide Kennzeichentafeln eines in der Spandauer Allee in Hennigsdorf abgestellten Skodas. Es entstand ein Schaden von etwa 50 Euro. Die Kennzeichen wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Hennigsdorf: Linienbus beschädigt

Am Montagmorgen kollidierte ein 80-jähriger Seat-Fahrer in der Fontanestraße in Hennigsdorf im Baustellenbereich beim Vorbeifahren mit dem Linienbus 824. Im Bus befanden sich etwa 30 Fahrgäste, die mit dem nachfolgenden Linienbus weiterfahren konnten. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss weiter fahrbereit. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1 000 Euro.

Gransee: Ermittlungen wegen Unfallflucht

Am Montagnachmittag beschädigte ein 48-jähriger VW-Kleintransporter-Fahrer zwei auf einem Parkplatz in der Oranienburger Straße in Gransee stehende Autos. Der VW-Fahrer entfernte sich anschließend vom Unfallort, konnte jedoch durch Polizeibeamte bei der anschließenden Fahndung gestellt werden. An den beiden auf dem Parkplatz parkenden Pkw Opel sowie dem Kleintransporter entstand ein Schaden von etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht.

weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Einen öffentlichen Spielplatz vermissen die Wensickendorfer schon lange in ihrem Dorf. Und eigentlich sollte er auch schon gebaut sein. Unter anderem der Bau der Abwasserleitung kam dazwischen. Doch im Frühjahr steht dem Spielplatz mit vielen tollen Geräten wohl nichts mehr im Wege.

02.03.2018

Cornelia Sünger fährt oft mit dem Bus von der Villacher Straße in Oranienburg ins Stadtzentrum. Sie beklagt, dass die Busse zu schnell anfahren. Sie bringe sich in Gefahr, weil sie noch nicht auf einem Platz sitzt. Bei der OVG verweist man auf das Beschwerdemanagement.

02.03.2018

Den Einwohnern und Besuchern der Kreisstadt fehlen im Zentrum unter anderem Angebote für junge Leute. Zudem gibt es kaum Möglichkeiten zum Verweilen, auch die Parkplätze sind ein Dauerproblem.

02.03.2018