Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Ladendieb flüchtet ohne Beute
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Ladendieb flüchtet ohne Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 01.03.2018
Diebe öffnen ein Fenster. (Symbolbild) Quelle: Picture-Factory - Fotolia
Oberhavel

Ein 23-jähriger Vater meldete sich Sonntagnachmittag in einer Polizeidienststelle in Oberhavel und gab an, dass die 19-jährige Kindsmutter das gemeinsame elf Monate alte Kind misshandeln würde. Zwischen den jungen Eltern hatte es wegen der Erziehung und Betreuung des Kindes immer wieder Streit gegeben. Der Vater gab an, dass die Mutter das Kind ohne Aufsicht auf einem Bett in einem Zimmer allein gelassen hätte. Dabei fiel das Baby offenbar vom Bett und verletzte sich. Den Tag zuvor hätte sie zudem das Kind getreten und ihm einen Beißring in den Rücken geworfen und war auch gegenüber dem 23-Jährigen handgreiflich geworden. Die Beamten suchten die 19-Jährige auf und sprachen ihr eine Wohnungsverweisung für zehn Tage aus.

Glienicke: Terrassentür aufgehebelt

Unbekannte verschafften sich in der Zeit vom 22. Februar bis zum 24. Februar gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Jungbornstraße in Glienicke. Offenbar wurde ein Terrassenfenster aufgehebelt. Alle Räume wurden betreten und durchsucht. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der Sachschaden wird zunächst mit circa 250 Euro angegeben. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz.

Hennigsdorf: Aufgefahren

In der Hennigsdorfer Neuendorfstraße wurde am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr eine 56-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall verletzt. Sie hatte mit ihrem Pkw verkehrsbedingt bremsen müssen. Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Wegen auslaufender Flüssigkeiten kam die Feuerwehr zum Einsatz. Die Straße musste kurzzeitig gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von 5 000 Euro.

Hohen Neuendorf: Aufgebrochener Kleintransporter

Durch Polizisten wurde bei der Streife auf einem Parkplatz in Hohen Neuendorf in der Schönfließer Straße ein Kleintransporter mit polnischer Zulassung festgestellt, welcher aufgebrochen worden war. Das Starten des Fahrzeuges war jedoch trotz Manipulation am Zündschloss gescheitert. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Oranienburg: Ladendieb flüchtet ohne Beute

Am Freitagmittag hinderte eine Mitarbeiterin eines Kleingeschäftes in der Oranienburger Mittelstraße einen Dieb daran, die Beute mitzunehmen. Die Verkäuferin beobachtete einen 37-jährigen tatverdächtigen deutschen Staatsbürger, wie dieser sich zehn elektrische Stabmixer im Gesamtwert von rund 110 Euro in die Jacke steckte. Beim Verlassen des Geschäfts hielt sie den Mann an der Jacke fest, der sich daraufhin aus der Jacke herauswand und flüchtete. Neben dem Diebesgut befand sich in der Jacke noch ein Portemonnaie mit einem Personalausweis. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Mann, der derzeit offensichtlich ohne festen Wohnsitz ist, nicht mehr festgestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Glienicke: Einbruch in eine Wohnung

Bisher unbekannte Täter hebelten in der Glienicker Leopoldstraße ein Fenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf und drangen in die Wohnung ein. Innerhalb der Wohnung wurden sämtliche Räume betreten und durchwühlt. Die Täter entwendeten ein Sparbuch sowie eine Geldkassette. Der Schaden wird derzeit auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zehdenick: Vorfahrt genommen

Am Freitagmittag fuhr eine 43-jährige Ford-Fahrerin von einem Supermarktparkplatz in Zehdenick auf die Falkenthaler Chaussee. Beim Einbiegen missachtete sie die Vorfahrt eines ebenfalls 43-jährigen VW-Fahrers. Bei der anschließenden Kollision wurde der VW-Fahrer leicht verletzt, der anschließend zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Der Sachschaden wird auf rund 5 000 Euro geschätzt.

weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Seit einigen Tagen läuft der Gruselfilm „Heilstätten“ in den Kinos. Daher wurde befürchtet, dass sich einige Mysteryfans auf den Weg nach Beelitz-Heilstätten machen würden, um ihr ganz persönliches Grusel-Erlebnis auf dem Gelände der ehemaligen Lungenheilstätten zu bekommen. Die Polizei ist für diesen Gruseltourismus gewappnet – und traf bereits weit gereiste Gruselfans an.

27.02.2018

Mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung kann man sich demnächst sportlich betätigen. Im Rahmen der Fitnesswochen gibt es die Gelegenheit, sich bei sechs angebotenen Kursen selbst zu versuchen. Einfach anmelden und los geht es.

04.03.2018

Offensichtlich doch nicht gestohlen wurde ein am Freitag vermeldeter goldfarbener Pkw Volvo in der Käthe-Kollwitz-Straße in Hohen Neuendorf. Eine Bürgerin meldete sich in Folge der Polizeimeldung und teilte den Beamten mit, dass das Auto doch noch in der genannten Straße stehe.

26.02.2018