Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Mann von Hunden attackiert
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Mann von Hunden attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 24.05.2018
Rettungswagen waren am langen Wochenende oft unterwegs. Quelle: Andreas Geber
Oranienburg

Als ein 65-jähriger Mann am Freitag mit einer Bratwurst bei Kaufland in Richtung Parkplatz ging, wurde er von zwei angeleint geführten Hunden angefallen und gebissen. Der Mann stürzte, die Hunde ließen von ihm ab. Der Verantwortliche der Hunde verließ mit den Hunden die Örtlichkeit, ohne seine Personalien bekannt zu geben. Der 65-Jährige erlitt Bisswunden an beiden Beinen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Hunderassen sind unbekannt. Die Größe der Hunde wurde mit kniehoch beschrieben. Ein Hund soll ein schwarzes, der andere Hund ein graufarbenes Fell gehabt haben. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung durch Hundebiss wurde aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf: Pkw Audi entwendet

Unbekannte Täter entwendeten bereits am Freitag in der Zeit von 8.30 bis 17.30 Uhr vom Parkplatz Bombardier einen abgestellten schwarzfarbenen PKW Audi A5 mit dem amtlichen Kennzeichen B-MB 143. Der Schaden: etwa 12 000 Euro. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und der Pkw in Fahndung gesetzt.

Oranienburg: Alkoholisierte Mädchen auf der Schlossbrücke

Drei alkoholisierte minderjährige Mädchen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren griff die Polizei am Sonnabend gegen 18.30 Uhr auf der Schlossbrücke auf. Eines der Mädchen hatte in ihrem alkoholisierten Zustand die Rettungsleitstelle informiert und hierbei Suizidabsichten durch einen Sprung von der Schlossbrücke mitgeteilt, welchen die Rettungskräfte verhindern konnten. Aufgrund der starken Alkoholisierung (14-Jährige mit 2,02 Promille, 15-Jährige mit 1,02 Promille und 16-Jährige mit 1,26 Promille) wurden die Mädchen in ein Krankenhaus eingeliefert. Das 16-jährige Mädchen hatte in einem Supermarkt Bier und Wein besorgte, alle drei Mädchen tranken anschließend gemeinsam. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Hennigsdorf: Falschgeld aufgetaucht

Eine Mitarbeiterin eines Zeitungsladens am Postplatz teilte am Sonnabendabend mit, dass eine männliche Person eine Schachtel Zigaretten mit einem 50-Euro-Geldschein bezahlen wollte. Der Geldschein sah äußerlich merkwürdig aus, so dass eine Kontrolle des Scheins im Geldscheinprüfer erfolgte. Der Eindruck der Mitarbeiterin wurde durch den Geldscheinprüfer bestätigt und als Falschgeld deklariert. Darauf angesprochen, nahm der Mann den Geldschein wieder an sich und verließ den Zeitungsladen in unbekannte Richtung. Die Person soll kurze dunkle Haare haben und 20 bis 30 Jahre alt sein. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Löwenberg: Versuchte Brandstiftung

Ein Autofahrer bekam am Montagmorgen gegen 2.15 Uhr zufällig mit, dass am Karl-Marx-Platz eine Mülltüte in Brand worden war, die an einem Pkw angelehnt war. Der Fahrer hielt an und löschte geistesgegenwärtig den Brandherd. In der Mülltüte befand sich Sperrmüll, welcher durch unbekannte Täter angezündet und am hinteren Pkw-Reifen platziert wurde. Am Fahrzeug entstand kein Schaden. Es wurde eine Strafanzeige wegen versuchter Brandstiftung aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Velten: Täter beim Einbruch gestellt

Dumm gelaufen: Der Inhaber einer Firma im Heidering hielt sich am Sonntag gegen 0.15 Uhr in einem Bürocontainer auf, als er Einbruchsgeräusche an der Eingangstür vernahm. Er machte sich von innen akustisch bemerkbar und verständigte parallel die Polizei. Bei der Prüfung auf seinem Grundstück sah er zwei flüchtende Personen, welche zu einem Auto rannten. Bei der Anfahrt bemerkten die Polizeibeamten in der Kanalstraße/ Heidering einen entgegenkommenden, unbeleuchteten Renault Twingo mit den zwei Tätern (26 und 39 Jahre). Im Fahrzeug fanden die Beamten Einbruchswerkzeuge sowie eine kleine Metalldose mit Betäubungsmitteln. Durch die Täter war der Zaun des Firmengeländes gewaltsam geöffnet worden, anschließend hebelten sie die Tür zum Bürocontainer auf. Entwendet wurde nach bisherigem Kenntnisstand nichts. Ein Drogentest bei dem 26-jährigen Fahrzeugführer verlief positiv. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Es wurden Anzeigen wegen des versuchten besonders schweren Diebstahls und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Führens eines Fahrzeuges unter Einfluss berauschender Mittel gefertigt.

Marwitz: Hakenkreuze in der Öffentlichkeit

Ein 1,60x1,60 m großes, neonfarbenes Hakenkreuz auf der Fahrbahn des Kreisverkehrs Berliner Straße/Chausseestraße bemerkte am Sonnabend gegen 5 Uhr ein Mann. Gegen 12.45 Uhr wurde ein weiteres 1,20x1,60 m großes, neonfarbenes Hakenkreuz an einem Trafohaus, welches sich an der Ortsverbindungsstraße zwischen Marwitz und Eichstädt befindet, festgestellt. Die Objektverantwortlichen wurden informiert. Sie sollen veranlassen, dass die Hakenkreuze entfernt werden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit unbekannt. Es wurden Strafanzeigen aufgenommen.

Hohenbruch: Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Ein 68-jähriger Kraftrad-Fahrer verlor am Sonntag gegen 11.30 Uhr die Kontrolle über sein Harley-Davidson, als er die L191/Hohenbrucher Dorfstraße – aus Fahrtrichtung Teerofen kommend und in Fahrtrichtung Kremmen fahrend – befuhr. In einer Rechtskurve geriet der Kradfahrer aufgrund eines Fahrfehlers ins Schlingern und kam daraufhin zu Fall. Hier verletzte er sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Bergung des Kraftrades wurde durch den Fahrzeughalter selbstständig veranlasst. Die L191 war etwa eine Stunde gesperrt.

Oranienburg: Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Beim Sturz mit seinem Fahrrad verletzte sich ein 43-Jähriger am Sonntag gegen 13.30 Uhr schwer. Er war in der von-Thünen-Straße über einen flachen Bordstein gefahren und flog über sein Lenkrad auf den Asphalt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Berliner Krankenhaus geflogen. Das Fahrrad wurde fahrbereit an die Schwester des Mannes übergeben.

Von MAZonline

Beim Pfingst-Mühlentag sahen sich auch in Mühlenbeck viele Interessierte in dem denkmalgeschützten Gemäuer um. Und die Sanierung geht 2018 weiter

24.05.2018

Hunderte genossen beim Gauklerfest im Oranienburger Schlosshof den Sommer und das Mittelalterflair bei Musik, Schwein am Spieß, Musik und einem Blick in die Zukunft.

24.05.2018

Aufgepasst: Die Polizei ist am Dienstag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln.

21.05.2018