Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Ein Fahrradunfall mit Folgen in Hohen Neuendorf
Lokales Oberhavel

Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 2. Juli 2020: Ein Fahrradunfall mit Folgen in Hohen Neuendorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 02.07.2020
Ein Fahrradunfall in Hohen Neuendorf hatte am Donnerstagmorgen weitere Folgen. (Symbolbild)
Ein Fahrradunfall in Hohen Neuendorf hatte am Donnerstagmorgen weitere Folgen. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel gibt es nachfolgend im Überblick:

Hohen Neuendorf: Nach Fahrradunfall – weiterer Unfall bei Einsatzfahrt zum Unfallort 

Eine 40-jährige Radfahrerin verletzte sich am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr in der Rosenthaler Straße in Hohen Neuendorf so schwer, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Zuvor hatte ein vor der Frau fahrender Kleintransporter plötzlich angehalten und dann zurückgesetzt, um einem ausparkenden Pkw Platz zu machen. Die Fahrradfahrerin sprang laut Polizei von ihrem Fahrrad ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wobei sie sich jedoch verletzte. Aufgrund der Notfallmeldung über die verletzte Radlerin eilte ein Funkwagen der Polizei unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten entlang der L171 von Hennigsdorf nach Hohen Neuendorf. Dabei bremste ein entgegenkommender 53-Jähriger sein Kleinkraftrad stark ab, kam dabei ins Rutschen und stürzte. Bei dem Sturz zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu, die ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Zwischen dem Funkwagen und dem Kleinkraftrad kam es zu keiner Berührung. Der ursprüngliche Verkehrsunfall wurde schließlich durch eine andere Funkwagenbesatzung übernommen.

Glienicke: Zwei BMW aufgebrochen und Navigationsgeräte ausgebaut

Bislang unbekannte Täter öffneten in der Nacht zu Mittwoch (1. Juli) in Glienicke/Nordbahn fachmännisch einen BMW in der Magdeburger Straße, um anschließend das Navigationsgerät auszubauen. Das Fahrzeug stand während der Tat auf einem umfriedeten Grundstück. Kriminaltechniker der verständigten Polizei sicherten vor Ort Spuren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf 1400 Euro.

Wie die Polizei weiter mitteilte, kam es zu einem ähnlichen Vorfall in der Breitscheidstraße in Glienicke. Dort wurde ein anderer BMW geöffnet, ebenfalls ohne Beschädigungen hervorzurufen. Aus diesem Fahrzeug entwendeten die unbekannten Täter neben dem Navigationsgerät auch das Lenkrad und den digitalen Tachometer. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden nach ersten Erkenntnissen hier auf etwa 8000 Euro. Auch hier kamen Kriminaltechniker vor Ort zur Spurensicherung zum Einsatz.

Summt: Enkeltrickbetrüger kommt nicht zum Erfolg

Einen 86-jährigen Mann aus dem Mühlenbecker Land versuchte am Mittwoch (1. Juli) ein bislang unbekannter Mann mit ortsüblichem Dialekt um kurz nach 13 um 100000 Euro zu prellen. Der Unbekannte stellte sich dem Senior als dessen Enkel vor und bat um den sechsstelligen Geldbetrag, den er für ein Medikament gegen Corona benötigen würde. Als der Angerufene nachhakte, beendete der unbekannte Anrufer das Gespräch. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Erst am Mittwoch hatte die Polizei von einer Vielzahl von Enkeltrickversuchen in den vergangenen Tagen, verteilt auf ganz Oberhavel, berichtet und davor gewarnt.

A10: Verkehrskontrolle mit Folgen

Ein 54-jähriger VW-Fahrer befuhr am Mittwochabend (1. Juli) gegen 20.10 Uhr die A10 aus Richtung Autobahndreieck Barnim kommend in Fahrtrichtung Dreieck Havelland. Auf einem Parkplatz wurde der Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann dabei mit einer Führerscheinfälschung, die durch die Beamten sichergestellt wurde, eine Fahrerlaubnis nachweisen. Gegen den 54-Jährigen lag zudem eine sogenannte Versagung der Fahrerlaubnis vor. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte außerdem positiv auf Opiate, weshalb eine Blutprobenentnahme organisiert und in der Polizeiinspektion Oberhavel durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde dem Tatverdächtigen untersagt.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline