Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Kurioser Fahrzeugdiebstahl in Oranienburg
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Kurioser Fahrzeugdiebstahl in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 21.02.2019
Ein Audi in Oranienburg war erst verschwunden, und wenig später wieder da. (Symbolbild)
Ein Audi in Oranienburg war erst verschwunden, und wenig später wieder da. (Symbolbild) Quelle: Audi
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 21. Februar 2019 gibt es nachfolgend im Überblick:

Oranienburg: Audi A6 Avant entwendet und wiedergefunden

Ein 22-jähriger Mann russischer Herkunft meldete am Donnerstagmorgen (21. Februar) um 5.30 Uhr bei der Polizei, dass sein Pkw Audi A6 Avant entwendet worden sei. Der Wagen war am Vorabend um 17 Uhr in der Oranienburger Theodor-Neubauer-Straße abgestellt worden. Gegen 8.30 Uhr fand der Halter seinen Wagen schließlich in der Villacher Straße wieder. Ein Kriminaltechniker der Polizei kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Wie der Wagen dort hin gelangte, ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Oranienburg: Hilfsbereiter Vorgesetzter

 Im Rahmen eines Einsatz stellten Polizeibeamte am Donnerstag um 1.05 Uhr in der Berliner Straße in Oranienburg einen 36-jährigen Deutschen fest, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Neuruppin in Höhe von 680,50 Euro wegen Betruges vorlag. Da der Mann den Betrag zunächst nicht aufbringen konnte, wurde er festgenommen. Später erschien der Vorgesetzte des Mannes auf der Polizeiinspektion in Oranienburg, um die ausstehende Summe zu begleichen. Dadurch ersparte er seinem Mitarbeiter eine 40-tägige Ersatzfreiheitsstrafe.

Zehdenick: In den Graben gefahren

Eine 60-jährige Frau befuhr am Donnerstag um 10 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Klein-Mutz in Richtung Zehdenick. Kurz vor dem Ortseingang Zehdenick kam sie mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und fuhr in einen angrenzenden Graben, wo sie zum Stehen kam. Die Frau wurde aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die durch den Unfall entstandene Schadenshöhe wurde nach ersten Erkenntnissen auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Oranienburg: Außenbordmotor entwendet

In der Oranienburger Lehnitzstraße entwendeten unbekannte Täter einen Boots-Außenbordmotor vom Hersteller Suzuki (Modell DF 30) im Wert von rund 3.000 Euro. Festgestellt wurde die Tat am Mittwoch um 7.30 Uhr. Der Motor wurde zur Fahndung ausgeschrieben, die Kriminalpolizei ermittelt.

Oranienburg: Ladendieb gestellt

Der Ladendetektiv eines Einkaufsmarktes in der Friedensstraße in Oranienburg stellte am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr einen 19-jährigen Mann afghanischer Herkunft fest, der im Begriff war, Alkohol und Kartoffelchips im Wert von rund 41 Euro zu entwenden. Da der Mann ohne festen Wohnsitz war, wurde er der Polizei übergeben.

Stolpe: Autos zerkratzt

In der Nacht zu Mittwoch wurden durch unbekannte Personen zwei PKW Mercedes, die in der Straße Am Golfplatz in Stolpe standen, mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Der Schaden, der an beiden Fahrzeugen entstand – sie gehören ein und dem gleichen Halter – beläuft sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oranienburg: Unfall beim Ausparken

Als Mittwochabend gegen 18.20 Uhr eine 47-jährige Volvo-Fahrerin rückwärts aus einer Parklücke in der Fischerstraße in Oranienburg fahren wollte, missachtete sie eine dort im fließenden Verkehr befindliche Nissan-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. An beiden Fahrzeugen, die fahrbereit blieben, entstand nach ersten Erkenntnissen ein Schaden von rund 4.000 Euro.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline