Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Lkw fährt Schutzplanken um – und fährt einfach weiter
Lokales Oberhavel

Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 8. Juli 2020: Lkw fährt Schutzplanken um – und fährt einfach weiter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 08.07.2020
Nach einer Kollision mit Schutzplanken auf der A10 setzte ein Lkw seine Fahrt unvermindert fort. (Symbolbild) Quelle: Stefan Puchner/DPA
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel finden Sie nachfolgend im Überblick:

Oranienburg: Einbrecher scheitern an Eingangstür

Bislang unbekannte Täter versuchten am Dienstag (7. Juli) im Laufe des Tages in ein Einfamilienhaus in der Berliner Straße in Oranienburg einzudringen. Dazu hebelten sie nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei an der Hauseingangstür, gelangten aber nicht in das Innere des Hauses. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige

Oranienburg: Arztpraxis bestohlen

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde einer Arztpraxis in der Sachsenhausener Straße in Oranienburg ein Teil ihrer Klimaanlage entwendet. Der außen angebrachte Wärmetauscher wurde durch bislang unbekannte Personen in der Nacht zum Dienstag (7. Juli) demontiert und abtransportiert. Der Wert des Gerätes wurde auf 3000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hennigsdorf: Einbruch in Garage

In einem Garagenkomplex in der Fontanestraße in Hennigsdorf wurde durch bislang unbekannte Täter offenbar eine Garage angegriffen. Am Tor der Garage konnten frische Hebelspuren festgestellt werden. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme bei der Polizei konnte jedoch noch nicht ermittelt werden, ob aus dem Inneren der Garage etwas entwendet wurde. Wie die Polizei mitteilte, werde diesbezüglich noch Kontakt zu deren Eigentümer durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Fürstenberg/Havel: Polizei nimmt Mann nach Familienstreitigkeit in polizeiliche Verwahrung

Am Dienstagabend (7. Juli) kam es in einer Wohnung in der Berliner Straße in Fürstenberg/Havel zu einer schwerwiegenden Familienstreitigkeit. Dabei wurde ein 40-jähriger Tatverdächtiger gewalttätig gegenüber seiner 34-jährigen Lebensgefährtin. So würgte er die Frau und zog sie zudem gewaltsam durch die Wohnung. Offenbar durch Scherben auf dem Küchenboden erlitt die 34-Jährige dabei Schnittverletzungen. Rettungskräfte brachten die 34-Jährige aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus nach Gransee. Der Mann wurde aufgrund seiner Handlungen sowie seiner starken Alkoholisierung durch die zu Hilfe gerufene Polizei von den Beamten in den polizeilichen Gewahrsam genommen. Die vier Kinder der Frau, die sich laut Polizei zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung ebenfalls in der Wohnung befanden, wurden in die Obhut des Kindernotdienstes übergeben. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 40-Jährigen wurde aufgenommen.

Oranienburg/Birkenwerder: Lkw-Fahrer flüchtet nach Kollision

Zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Kreuz Oranienburg auf der A10 ereignete sich am Dienstagabend (7. Juli) gegen 18 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg ein Verkehrsunfall mit einer Sattelzugmaschine. Aus noch ungeklärter Ursache war der Lkw offenbar nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte dort mit der Schutzplanke, wobei nach ersten Erkenntnissen ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand. Trotz Wahrnehmung der Kollision setzte der Lkw-Führer laut Polizei seine Fahrt unvermindert fort. Der Fahrer konnte schließlich durch Polizisten in unmittelbarer Nähe – beim REWE-Lager an der B96 – ausfindig gemacht werden. Dem Mann droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline