Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Nach Stopschild-Halt Radler umgefahren
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Nach Stopschild-Halt Radler umgefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 05.10.2018
Mehrere Radfahrer kollidierten in den vergangenen Tagen mit Autos. (Symbolbild) Quelle: Robert Roeske
Oberhavel

Das sind die Meldungen der Polizei aus Oberhavel von Freitag, 5. Oktober 2018:

Schönfließ: Renault fährt Radler um

Ein 78-Jähriger befuhr am Donnerstag (4. Oktober) in einem Renault die Mühlenbecker Chaussee in Richtung Schönfließ. An der Einmündung zur Schildower Chaussee wollte der Mann nach rechts abbiegen und musste verkehrsbedingt an einem Stoppschild halten. Anschließend fuhr der Mann los und stieß mit einem 49-jährigen Radfahrer zusammen, der dabei zu Boden ging und sich durch den Sturz leicht verletzte. Nachdem der Radler vor Ort durch Rettungskräfte versorgt wurde, brachten diese ihn anschließend in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand durch den Unfall ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Sowohl der Pkw als auch das Fahrrad blieben nach der Kollision fahrbereit.

Falkenthal: Vierjährige nach Kollision mit Auto leicht verletzt

Eine 35-jährige Skoda-Fahrerin konnte am Freitag (5. Oktober) zur Mittagszeit in der Breiten Straße in Falkenthal nicht rechtszeitig anhalten, als sich nach ersten polizeilichen Erkenntnissen eine Vierjährige von der Hand ihrer Mutter losriss und auf die Straße lief. Die Autofahrerin kollidierte daraufhin mit dem Kind,w elches sich dabei leicht verletzte und in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Borgsdorf: 78-jähriger Autofahrer fährt 79-jährigen Radfahrer um

Ein 78-Jähriger fuhr am Freitagvormittag (5. Oktober) um 11.25 Uhr in der Berliner Straße in Borgsdorf mit einem Opel rückwärts von einem Grundstück auf die Fahrbahn und stieß dabei mit einem 79-jährigen Radfahrer zusammen. Der Radler wurde durch den Zusammenprall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 100 Euro.

Mühlenbeck: Einbrecher in die JVA gebracht

Die beiden 27 und 28 Jahre alten Männer, die am Mittwochabend (3. Oktober) in einen Wohnanhänger in der Berliner Straße in Velten eingedrungen und vorläufig festgenommen worden waren, wurden am Donnerstag (4. Oktober) einem Richter am Amtsgericht Oranienburg vorgeführt. Dieser erließ und verkündete einen Haftbefehl gegen die beiden Männer, die anschließend direkt in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurden.

Hohen Neuendorf: Auf frischer Tat beim Klauen ertappt

Beim Versuch, Gummibären und Red Bull im Wert von circa 14 Euro zu stehlen, ist am Donnerstagabend (4. Oktober) im Kaufland-Supermarkt in Hohen Neuendorf ein 15-Jähriger erwischt worden. Der Jugendliche versuchte sich aus dem Staub zu machen, konnte jedoch vom Sicherheitsdienst eingeholt und festgehalten werden. Der 14-Jährige wurde anschließend an seinen Vater übergeben. Eine Strafanzeige wegen Diebstahls wurde aufgenommen und ein Hausverbot ausgesprochen.

Glienicke: Notiz am Fahrzeug hinterlassen

Eine Fahrzeughalterin kam Donnerstagabend (4. Oktober) zu ihrem in der Luisenstraße in Glienicke geparkten PKW Mazda und stellte an diesem Beschädigungen am linken Außenspiegel fest. Am Fahrzeug war ein Zettel angebracht, auf dem ein Kennzeichen hinterlassen worden war. Ob es sich dabei um den Hinweis eines Zeugen oder um die Notiz des Unfallverursachers handelt, klärt die Polizei nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht. Der durch den Unfall entstandende Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Dank aufmerksamen Zeugen wurde am Donnerstag ein sturzbetrunkener 53-Jähriger in Velten aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war zuvor mit seinem Auto Schlangenlinien gefahren und zu betrunken für den Alkoholtest.

05.10.2018

Was ihn dabei geritten hat, vor dem Auto einer 32-Jährigen mitten auf der Straße in Hennigsdorf rumzutanzen, muss nun die Polizei ermitteln. Auf jeden Fall kassierte der Teenager eine Ohrfeige, die sich gewaschen hatte.

05.10.2018

Nach dem tödlichen Motorradunfall bei Leegebruch: Die Eishockeyszene aus Oberhavel verliert eines ihrer prägendsten Gesichter. Kapitän, Torjäger und Funktionär des EHC Eispickels Lars-Erik Lessel verstirbt im Alter von nur 44 Jahren.

05.10.2018