Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Boots-Sicherungen gelöst
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Boots-Sicherungen gelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 09.07.2019
Polizei (Symbolbild). Quelle: Archiv
Oberhavel

Das sind die aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 9. Juli im Überblick:

Zehdenick: Boote angegriffen

Am Montagabend stellte ein Zehdenicker Bürger fest, dass am Ufer des Prerauer Stichs an sechs Ruderbooten versucht wurde, die Sicherungsketten durchzusägen. Ein Kahn solle schon auf dem Wasser treiben, ein anderer bereits weg sein. Ob es sich bei der Tat, welche auf einem Zeitraum von Sonnabend bis Montag eingeschränkt werden kann, um einen „Dumme-Jungen-Streich“ oder um Vorbereitungshandlungen zum Diebstahl der Boote handelt, ist gegenwärtig noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Oranienburg: Möglichen Fahrraddieb beobachtet

Aufmerksame Bürger teilten am Montagabend der Polizei mit, dass sich eine männliche Person am Oranienburger Bahnhof im Fahrradparkhaus an mehreren Fahrrädern zu schaffen macht und sie eine Diebstahlshandlung vermuten. Vor Ort konnten die Polizeibeamten in Tatortnähe einen 38-jährigen Mann feststellen, auf dem die Personenbeschreibung der Zeugen passte. Dieser ist der Polizei bereits wegen ähnlicher Taten bekannt. Bei ihm konnte lediglich ein ansteckbarer Scheinwerfer sowie ein Rücklicht für Fahrräder aufgefunden werden. Ob er diese zuvor entwendet hatte, ist derzeit unklar. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

 Mühlenbeck: Scheibe an Schule beschädigt

Am Montag teilte der Hausmeister der Mühlenbecker Käthe-Kollwitz-Gesamtschule mit, dass vermutlich in der Zeit von Sonntagnacht bis Montag, gegen 20.35 Uhr, durch bisher unbekannte Personen eine 250 mal 100 Zentimeter große Scheibe der Schule mittels unbekannten Gegenstandes beschädigt wurde, sodass diese dann auf Grund der Spannung riss. Ein Eindringen in das Schulgebäude war jedoch nicht möglich. Der Schaden wird mit etwa 1.000 Euro beziffert.

Mühlenbeck: Rüttelplatten entwendet

Von einer Baustelle entlang der Landesstraße zwischen Mühlenbeck und Schönerlinde wurde in der Zeit vom 5 bis 8. Juli eine Rüttelplatte entwendet. Die Maschine war unter einer Baggerschaufel eingeklemmt. Bauarbeiter stellten den Diebstahl am Montagmorgen fest. Es entstand etwa 3.500 Euro Sachschaden. Bauarbeiter stellten am Montagmorgen auch auf einer Baustelle entlang der A10 nahe der Anschlussstelle Mühlenbeck den Diebstahl von drei Doppelrüttlern fest, die in der Zeit vom 6. bis 8. Juli entwendet wurden. Die Maschinen standen auf einem Baucontainer. Es entstand etwa 20.000 Euro Sachschaden.

Germendorf: Zusammenstoß mit Reh am Nachmittag

Am Montagnachmittag befuhr ein Renault-Fahrer die L170 vom Germendorfer Tierpark kommend in Richtung Sommerswalde, als plötzlich ein Reh die Straße querte. Der Fahrer konnte trotz einer Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh starb am Unfallort. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

Was für eine schöne Geste: Die Patinnen der in Oranienburg gepflanzten Luther-Apfelbäume produzierten insgesamt 70 Gläser von „Kerstin’s rotem Apfel-Gelee“. Es war ein Wunsch der Mitte Mai verstorbenen Kerstin Lagatz. Die Einnahmen des Verkaufs werden gespendet.

09.07.2019

Zum September wird bereits zum dritten Mal die Stelle eines FÖJlers im Oranienburger Schlosspark besetzt. Ab sofort und noch bis 31. Juli sind Bewerbungen dafür möglich.

09.07.2019

Rund 60 Besucher verfolgten am Sonnabend das Harfenkonzert in der Neuglobsower Adventskirche, welches im Zuge des „Stechliner Konzertsommers“ stattfand. Erst nach drei Zugaben ließ das Publikum Harfenistin Anna Maria Fitzenreiter gehen. Die hatte vor der Aufführung den Gästen ihre Instrumente genauer erklärt.

09.07.2019