Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel S-Bahn-Sperrung in Oranienburg
Lokales Oberhavel S-Bahn-Sperrung in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 04.08.2014
Quelle: Wolfram Steinberg
Anzeige
Oranienburg

Die S-Bahn hat erneut Vollsperrungen auf zwei wichtigen Strecken von und nach Oranienburg angekündigt: Zwischen 8. und 31. August (bis 18Uhr) auf der Linie S1 zwischen Birkenwerder und Oranienburg und vom 8.August bis zum 1.September (bis 1.30 Uhr) auf der S 8 zwischen den Stationen Blankenburg und Hohen Neuendorf.

Ursache der Sperrung auf der S1 ist die weitere Bombensuche. Im April und Mai dieses Jahres waren in die Gleisanlagen in Oranienburg insgesamt 1800Bohrlöcher gesetzt worden und das Bohrlochgeoradar kam zum Einsatz. Nach Auswertung der Messergebnisse waren 18 Verdachtspunkte ausgemacht und anschließend freigelegt worden. Zwei Blindgänger mussten gesprengt werden. Bei vielen Funden handelte es sich auch um Metallreste. Insgesamt war eine rund 50.000 Quadratmeter große Fläche untersucht worden. Sollten weitere Anomalien entdeckt werden, hatte die Bahn weitere Sperrungen auf der S1 für August angekündigt. Nun ist es soweit. „Bis Jahresende wollen wir in Oranienburg aber durch sein“, so Bahn-Pressesprecher Burkhard Ahlert. Er gehe davon aus, „dass wir dann mit den großen Sperrungen durch sind.“ Weitere kleinere könne er jedoch nicht ausschließen, „wir müssen sehen, was dort gefunden wird.“

Nun werden erneut Bohrlöcher zur Sondierung im Untergrund gesetzt und Anomalien freigelegt. Über den Ablauf informiert die Bahn morgen bei einem Gespräch die Stadtverwaltung, bestätigt Vizebürgermeisterin Kerstin Kausche.

Und 2015 das Bahnhofsgebäude

Bis heute sind im Bereich des Oranienburger Bahnhofs die Anlagen der Fernbahn, die alte Ladestraße auf der Rückseite und die östlichen Randbereiche des Bahnterrains abgesucht worden.
der Gesamtfläche von rund 240.000 Quadratmetern haben bereits die Freigabebescheinigung der Munitionssucher des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes.

Dafür mussten 27.613 Bohrlöcher gesetzt und anschließend Verdachtspunkte geöffnet werden.

Von sechs entdeckten Blindgängern sind zwei gesprengt worden.

Bis Ende 2015 werden Restflächen und das Bahnhofsgebäude selbst abgesucht.

Infos: www.s-bahn-berlin.de.

Grund der Sperrung auf der Linie S8 zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf sind erforderliche Schienenwechsel, zudem werden marode Weichen bei Schönfließ ausgetauscht, so Ahlert. Auf dem gesperrten Abschnitt der S1 kann die Regionalbahn-Linie RB 20 benutzt werden. Dabei werden Kurzstreckentickets anerkannt. Weitere Reisemöglichkeiten direkt nach Oranienburg bestehen mit den Linien RE5 und RB12. Auf beiden gesperrten Abschnitten gibt es Schienenersatzverkehr mit Bussen. Dabei halten die Ersatzbusse für die S1 in Borgsdorf und Lehnitz. „Hier sollten Reisende 20 Minuten mehr Zeit einplanen“, so der Pressesprecher. Beim Ersatzverkehr auf der Linie S8 sollten sie ein 30-minütiges Plus an Fahrzeit einkalkulieren. „Dabei halten die Busse in Schönfließ im Dorf.“

Die Bombensuche am Bahnhof Oranienburg bleibt auch 2015 im Fokus des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes (KMBD): Neben Restflächen wird die Suche am und im Bahnhofsgebäude erfolgen. „Detail-Planungen laufen in diesem Herbst an“, so eine DB-Sprecherin.

Von Heike Bergt

Oberhavel Noch stärkere Regenfälle hätten üble Auswirkungen - Kaum Probleme im Klärwerk Liebenwalde
04.08.2014
Oberhavel Neue Händlermeile etabliert sich langsam, aber stetig - Oranienburger Wochenmarkt wächst
02.08.2014
Oberhavel Der Grüneberger bewirbt sich erneut um den Posten des Bürgermeisters - Bernd-Christian Schneck tritt wieder an
02.08.2014