Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Schulles Bruder will’s wissen
Lokales Oberhavel Schulles Bruder will’s wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 25.06.2014
Ronny Schulze (l.) bekommt einen eigenen Trainingsplan von Daniel Böhlke, Chef des Fitnessstudios. Quelle: Marco Paetzel
Velten

Wenn Ronny Schulze bis tief in die Nacht Kämpfe seines Bruders Marco organisiert, macht er dabei schon mal ein halbes Dutzend Energy-Drinks leer. Dazu kommt sein Job als Disponent, bei dem er nur im Bürostuhl sitzt. Bewegung? Fehlanzeige. Und so bringt Ronny Schulze, der vor zwei Wochen eine Hüft-OP hatte, stolze 84 Kilogramm auf die Waage, bei gerade einmal 1,72 Meter Größe. Nah am Schwergewicht.

Doch der 35-Jährige will gegen seine Pfunde kämpfen. Ab Mittwoch trainieren er und zwölf andere Teilnehmer regelmäßig im Veltener Fitnessstudio. Im Rahmen einer Abnehmstudie will der Veltener innerhalb von drei Monaten zehn Kilo verlieren. Ein sportliches Ziel, sagt Daniel Böhlke, Leiter des Fitnessstudios. Etwa 500Gramm könne man pro Woche abspecken. „Aber dafür muss man trainieren und die Ernährung anpassen.“ Im Rahmen der Aktion wird Yvonne Rittner, Inhaberin der Ahornapotheke, die Teilnehmer deshalb über die richtige Ernährung informieren. „Manchmal hilft es schon, wenn die Leute einfach ein bisschen weniger essen und die Beilagen reduzieren“, erklärt Daniel Böhlke.

Ronny Schulze will seine Ernährung umstellen, künftig bewusster essen. Und die süßen Energy-Drinks will er meiden. Dazu kommt ein intensives Training in den kommenden Monaten. Auf dem Trainingsplan, sagt Daniel Böhlke, steht für den 35-Jährigen vor allem Strampeln auf dem Rad und leichte Kraftübungen mit vielen Wiederholungen. „Das eben, was am wenigsten Spaß macht.“ Doch Ronny Schulze will es durchziehen. Erst recht, weil Bruder Marco – der auch öfter mal ein paar Kilo zuviel hat – ihn für die Aktion belächelt. „Jetzt haben wir ein Bruder-Duell im Abnehmen“, sagt Ronny Schulze.

Info: Die Teilnahme an der Studie kostet 39,90 Euro, Kontakt unter  03304/562075.

Von Marco Paetzel

Oberhavel Konstituierende Sitzung der Löwenberger Gemeindevertreter - Sachverstand statt Fraktionszwang

Keine Fraktionen, keine Parteipolitik, kein Streit – das war in der Vergangenheit die Devise in der Gemeindevertreterrunde des Löwenberger Landes und wird es in den nächsten Jahren sein. 18 frisch gewählte Gemeindevertreter und der Bürgermeister als stimmberechtigtes Mitglied kamen am Montag zusammen.

25.06.2014
Oberhavel Sebastian Busse (34) ist der Jüngste aller Kremmener Ortsvorsteher - Staffelde erlebt einen Generationswechsel

Es fehlte nur eine Handvoll Stimmen, sonst hätte Sebastian Busse den Sprung ins Kremmener Stadtparlament geschafft. „Ja, ein bisschen enttäuscht war ich schon“, sagt er. Trotzdem wird der Parteilose in den kommenden Jahren einiges zu tun haben. Der 34-Jährige ist der neue Ortsvorsteher von Staffelde – der Jüngste aller Kremmener Ortsteile.

25.06.2014
Oberhavel Frischer Wind im Oranienburger Stadtparlament - Würfel für die Posten sind gefallen

Schon auf ihrer ersten Tagung bewiesen die Stadtverordneten ziemliches Sitzefleisch. Es dauerte so seine Zeit, bis alle Formalien geklärt und alle Ausschüsse besetzt waren. Als Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung wird künftig Holger Mücke (SPD) die Tagungen leiten.

25.06.2014