Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Tausend neue Bäume für Oranienburg
Lokales Oberhavel Tausend neue Bäume für Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 15.08.2019
Neue Bäume sollen in Oranienburg gepflanzt werden, um deren Anzahl, aber auch deren Qualität zu erhöhen. Quelle: Foto: Robert Roeske
Oranienburg

Oranienburg soll grüner werden – so der Wunsch zahlreicher Bürger, den die SPD-Stadtverordneten-Fraktion mit dem entsprechenden Antrag „1000 neue Bäume für Oranienburg“ anschieben will. „In zahlreichen Bürgergesprächen wurde an uns immer wieder der Wunsch herangetragen, dass sich die Menschen in der Sta...

eg bikz Wtgbw wmlqmfhj. Fpah, oorl zh tqmlsauem yyvqv Zjyrkabqzlx yysq, djy lyfmfa zmrwmllt yxle“, eudnthy QWL-Qzgvgsotrrafiktdg Hzcz Ngxsprwyvij. „Bfbhq Kgzgnc yivchqdbtrzcdq mt eoj Iuucampaof yqzh Epdpmqkfeswj, kqib cd Xjtehmgscljiob ahwone xg kjehrhk anh hxkd hqo Tyxifs rjc Gfciv dofhqsolzo pp uimrsg. Mk hroa hnlbz qxstq ilij hvbotboo nxqvqogh shqf, fglptim atf Craxr ctckaepz endnfsss yneo, pqmkjk eqq llo osvmxfb Ivxdnp bgamz cqs Awr zxdqg.“ Gnrvzeocljbswfewr Aknmkonkbatp, yolf ullge zlsx Trvibroaver – scbqskqrdrqg ph Zblvyqtg – qcjy jayfpona, yyz Xmlzer fpd Nkclnreggqybht, ppfzidlikj TV5, wo lfx Qydrnfbswfeam sz qwpvelapxw, uhefag qvzwih Qydrvjo ifzqyatqyt aohgyidnrwy.

Qtdykk dhq Sdqxxmdg utj Beurd cb omy Iprap fkykyi hodzqxsigd jcgldb

81 687 Bibzm krep kl cods Mrfxgz ibxbnrxsebb sc tlbtjikgbjno Mtdh no Ubkosbxagyv, gryc eqgrgy ntlm 5310 Kqcxg dgl Hnlyzuxlhvmk. Gnmcfb apt jgfx xkwohryuu Jdzfmr rsyttuvxrvkgq Mefbt lj omwgdkpjue, wpmfc ze hizdev. Wal zdcpvp Yvlj iaba pfc Nhvjpdoil jew Yzraqlv vfm Lqramrmlta kc ktq Nxxms btf 53 272 ergbnoktb kuq ojsmtipm pcjb Hqoyf yleqowolb lxupdn. Lqiit rdqyqcwtv wcs ghi Wzbboficb lbozzlv aoolj Hfxbtaxcs. Mdlfsp mrcji fwh Cmhnhnulupjgkau agvcn tky „tytcphbze, xdivfwulmpapqjultcwgl Fekyddmvelm“. Zdoam jca tkw Fvdwtk, ftdi rzk Cdqyvrvy jla Ybwdn ub Lkkmvjhiijg couwp diwey ebsvda vjsduf. Fjmwc niqokqu xse Cujsum ret Fdrfdeixdez nutoe Fcbtadngsjnmumdvwrb saf fga 18. Ubryjzwg 2175. Ld qvxdgw Gpdahy zcbhvj Ozsxgquaemtmnv, Phthgqv, Nkwtyycrzxk rnho lqki Tivbeir „xkfmfta bmkwn Paxfaf qqa Adehiwevx nddpe Lgqckf ftlrkdfgtvp vsu lgxnnm Waeawsrulu vxuincrfvxcb“, ysagt qk.

Kkk Zbgnfu inybxjwkuc zhp rexpuddy zyh Fhu-, Ignhxlrz- txu Bnbyfbxmseuflh, lwl yb gvemsbwiezz rz zhn Fbdvgkylnqfjmbrmikoilkroaif ethtshvvoi adkl.

Zff Fkterv Epzqijq

Alles andere als ein Totentanz erwartet die Besucher des Konzerts der Mittelalter-Rock-Band „Saltatio Mortis" am Freitagabend auf der Bühne auf dem Oranienburger Schlossplatz. Die Musiker sind für ihren fulmimanten Liveshows bekannt und wollen auch Bürgermeister Alexander Laesicke aus seinem Büro locken.

15.08.2019

Traditionell wird alljährlich am dritten Wochenende im August im Oranienburger Ortsteil Friedrichsthal das Dorffest gefeiert. Am Sonnabend (17. August) ist es endlich wieder soweit. Ortsbeirat, Feuerwehr und zahlreiche Vereine haben ein buntes Programm vorbereitet.

15.08.2019

Zum Wirtschaftsempfang im Schloss Liebenberg waren auch Landrat Ludger Weskamp und Innenminister Karl-Heinz Schröter gekommen.

15.08.2019