Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Trauer um Shira: Weitere Hunde sterben an Rattengift
Lokales Oberhavel Trauer um Shira: Weitere Hunde sterben an Rattengift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 01.04.2019
Schäferhündin Shira aus Feldheim verstarb, nachdem sie Rattengift gefressen hatte. Quelle: Privat
Mühlenbeck

Offenbar nach wie vor treibt ein Hundehasser sein Unwesen in der Region. Von bis zu acht getöteten Vierbeinern ist inzwischen die Rede. Bei der MAZ meldete sich nun Frank Tiedt. Auch seine Hündin „Shira“ wurde Opfer einer Giftattacke, obgleich der Feldheimer seinen Vierbeiner nur noch mit Leine ausführte. „Um genau das zu verhindern“, sagt er. Das Rattengift, an dem die achtjährige kanadische Schäferhündin verstarb, warf ein Unbekannter „über den Zaun in unseren Garten“. Vermutlich, als Frank Tiedt nicht zu Hause war. Laut ihm verstarben inzwischen allein in Feldheim vier Hunde an den Folgen von Giftködern.

Seit dem Welpenalter lebte Hündin Shira bei Frank Tiedt in Feldheim Quelle: privat

„Shira hat niemandem etwas getan, wollte mit jedem und allem nur Freund sein“, berichtet der Feldheimer. 2016 sei die Hündin nach einer Notoperation an der Gebärmutter dem Tod schon einmal von der Schippe gesprungen, 2017 habe sie „wie durch ein Wunder“ eine schwere Lungenerkrankung überstanden. Gegen den Giftköderanschlag am Sonnabend vor anderthalb Wochen jedoch sei sie machtlos gewesen, so Frank Tiedt. „Sonntag hat Shira nicht mehr gefressen, viel getrunken und erbrochen, Montag konnte sie nicht mehr laufen und hatte Atemnot.“ Eine Blutuntersuchung ergab: „Nieren und Leber waren kaputt, Shira litt elendig.“ Schweren Herzens traf Frank Tiedt die Entscheidung, seinen Hund zu erlösen.

„Es war Liebe auf den ersten Blick“

Die Trauer über Shiras Tod ist bei ihm grenzenlos. „Als Welpe habe ich sie zu mir geholt, es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe sie gesehen und wusste: sie gehört zu mir“, erinnert er sich. „Sie hat mir in schweren Zeiten geholfen.“ Seine Mutter verstarb 2018, bis zuletzt hatte er sie gepflegt. „Shira war mein Ausgleich. Der Mensch, der ihr das angetan hat, hat mir nun meinen liebsten Freund, meinen Partner genommen.“

Von Nadine Bieneck

Hennigsdorf Polizeibericht Oberhavel vom 1. April 2019 - Polizeiüberblick: Missglückter Einbruch

Ein heruntergerissenes Wahlplakat in Oranienburg, Betäubungsmittelfund in Hennigsdorf und eine Trunkenheitsfahrt in Hohen Neuendorf – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 1. April.

01.04.2019

Am kommenden Mittwoch wird es europaweit Geschwindigkeitskontrollen geben. Auch in Oberhavel. Wir haben Ihnen die betroffenen Orte und Straßen im Kreis zusammengefasst.

01.04.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Dienstag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

01.04.2019