Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten 20 000 Besucher für das Veltener Hafenfest
Lokales Oberhavel Velten 20 000 Besucher für das Veltener Hafenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 10.05.2018
38 Meter hoch war das Riesenrad auf dem Fest 2017. Dieses Mal misst die Attraktion „nur“ 18 Meter.
38 Meter hoch war das Riesenrad auf dem Fest 2017. Dieses Mal misst die Attraktion „nur“ 18 Meter. Quelle: Foto: Robert Roeske
Anzeige
Velten

Die Vorbereitungen sind so gut wie erledigt, das 4. Hafenfest vom 25. bis 27. Mai kann steigen. „Im Vorjahr hatten wir an allen drei Tagen zusammen rund 20 000 Besucher, das peilen wir wieder an“, erklärte Veranstalter Denny Pude bei der Pressekonferenz zum Fest am Montag im Rathaus. Den Veltenern soll wieder einiges geboten werden, rund 65 000 Euro kostet das komplette Fest – 15 000 Euro davon kommen aus dem Haushalt der Stadt.

Geöffnet wird das Festgelände am Freitag, 25. Mai, ab 14 Uhr. Dann stehen neben acht Fahrgeschäften die Bands Mundfasching, AfterTune, Pat& Bell, Projekt Muetzen und ab 23 Uhr DJ Thomas Lizzara auf der Bühne. Der Sonnabend startet ab 10 Uhr mit dem Drachenbootrennen. „Wir hoffen auf zehn bis zwölf Teams“, so Pude. Auf der Bühne stehen unter anderem die Jugendlichen des Vereins Atlantis Velten, die Hortkinder der Villa Regenbogen oder Ulf der Spielmann. Ab 19 Uhr spielt die bekannte Coverband Jolly Jumper, anschließend gibt es ab 23 Uhr ein Höhenfeuerwerk.

Herthinho wird auch da sein

Am Sonntag, 27. Mai, gibt es dann ab 10 Uhr wieder ein Oldtimertreffen. „Wie viele Clubs kommen, das hängt hauptsächlich vom Wetter ab“, erklärt Denny Pude. Im vergangenen Jahr hätten rund 120 Oldtimer auf dem Gelände des Hafens gestanden. Einen interessanten Programmpunkt gibt es ab 13 Uhr. Bei einem Maskottchencontest sollen die Zuschauer ihren Liebling wählen. Mit dabei sind unter anderem Herthinho von Hertha BSC, Eddy Energy von den Veltener Stadtwerken sowie Maskottchen unter anderem vom SC Oberhavel, dem Oranienburger Handballclub und anderen. Ab 15 Uhr spielt dann „Krähe“, der Ex-Frontmann der aufgelösten Coverband „Six“, ab 17.30 Uhr lässt sein ehemaliges Bandmitglied Robert Gläser das Fest musikalisch ausklingen.

Parkplätze wird es auf dem Gelände der AWU und ALBA geben, auch vor dem Deeg-Markt gibt es freie Plätze. Ein Shuttle der OVG fährt die Besucher im Halbstundentakt. Die Tickets für das Shuttle kosten zwei Euro ab Hennigsdorf und einen Euro ab Velten.

Von Marco Paetzel