Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Alles für die Bewegung
Lokales Oberhavel Velten Alles für die Bewegung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 08.06.2018
Die Kinder konnten beim Fest auch das Löschen üben, die Veltener Wehr war mit entsprechendem Gerät vor Ort.
Die Kinder konnten beim Fest auch das Löschen üben, die Veltener Wehr war mit entsprechendem Gerät vor Ort. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Velten

Lara Melina turnte auf einem Klettergerüst herum, am höchsten Punkt machte sie es sich bequem. „Meine Tochter ist jetzt viel mutiger beim Klettern, da ist sie viel sicherer geworden“, sagt Mutter Julia Boguth (28). Ihre Kleine besucht die Bärengruppe der Kita Kinderland. Dass die beiden beim Sommerfest der Einrichtung waren, versteht sich von selbst. „Wir fühlen uns wohl hier und treffen viele Freunde und Bekannte“, so Julia Boguth. Besonders schätzt sie an der Kita die Bewegungskonzepte, die ihrer Tochter so zugute kommen.

Die Kita setzt neben dem Bewegungskonzept nach Elfriede Hengstenberg für die größeren Kinder ab drei Jahren auch auf das Konzept der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler, das bei den ganz Kleinen ansetzt. Sie entwickelte Bewegungselemente, die die Säuglinge und Kleinkinder in ihrer Bewegungsentwicklung anregen sollen. Die Kinder sind barfuß auf den Geräten unterwegs. Passend dazu hatte die Veranstaltung das Motto „Ein Fest der Sinne“. Die Kinder konnten etwa über einen Barfußpfad laufen, auf dem sich unter anderem Stroh, Heu oder Tannenzapfen befanden oder an einem Geruchsparcours ihr Näschen trainieren. Die Kita mit ihren 199 Plätzen – 133 im Kindergarten- und 66 im Krippenbereich – soll ab Oktober einen neuen Spielplatz im hinteren Bereich erhalten.

Sechs Bereiche soll es auf der Freianlage geben: Einen Rollerweg als Ort der Bewegung und der Verkehrserziehung und einen Bewegungsbereich mit einem Parcours nach dem Hengstenberg-Konzept. Dazu kommt ein Spielbereich mit einer Spiel- und Kletterkombination, das „Haus Kopfüber“ zum Entdecken und Bewegen für die Größeren. Außerdem soll der neue Spielplatz auch einen Kreativ- und Gruppenbereich unter den Birken, einen Rückzugsbereich für Rollenspiele und Innenhöfe mit einem Matschbereich und einem Labyrinth bekommen. Der Spielplatz soll im Laufe des nächsten Jahres fertig sein. Der kleinere Spielplatz im vorderen Bereich indes ist schon saniert.

Zudem sollen im kommenden Jahr die Planungen für einen Kita-Anbau beginnen. Rund 36 Plätze mehr sollen geschaffen werden.

Von Marco Paetzel