Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Bester Meisterabsolvent: Steffen Bonin fühlt sich geehrt
Lokales Oberhavel Velten Bester Meisterabsolvent: Steffen Bonin fühlt sich geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 29.03.2019
Steffen Bonin aus Velten wurde als bester Jungmeister des Jahres 2019 mit dem besten Prüfungsergebniss aller Absolventen ausgezeichnet.
Steffen Bonin aus Velten wurde als bester Jungmeister des Jahres 2019 mit dem besten Prüfungsergebniss aller Absolventen ausgezeichnet. Quelle: Handwerkskammer Potsdam
Anzeige
Velten

Er war am Wochenende einer von 154 – aber er war der Beste von allen. Der 28-jährige Steffen Bonin bekam am Sonnabend bei einem Festakt der Potsdamer Handwerkskammer seinen Meisterbrief. Aber eben nicht nur den.

Herausragend waren nämlich die Prüfungsergebnisse des Veltener Elektrotechnikermeisters. Während der Festveranstaltung ist er auch als bester Absolvent des Jahrgangs geehrt worden. Er nahm als bester Meister aller Gewerke den mit 5000 Euro dotierten Förderpreis der Handwerkskammer Potsdam entgegen.

Steffen Bonin aus Velten. Quelle: Handwerkskammer Potsdam

„Das war eine Überraschung für mich“, sagte er am Dienstag. Zwar wusste er bereits, dass er einer von den zwei Besten des Jahrganges ist, aber dass es so gut lief, ahnte er dann doch nicht. Stolz sei er. „Ich fühle mich sehr geehrt.“

In mehreren Schritten dauerte seine Ausbildung zum Meister insgesamt vier Jahre. Er ist in einer Firma angestellt, die sich um die Systemintegration für Übertragungstechnik kümmert. „Es gibt ja verschiedene Hersteller in Deutschland. Und wir arbeiten so, dass das gesamte System miteinander verknüpft werden kann.“

Er arbeitet gern mit den Händen und dem Kopf, erzählte er. „Ich finde, der Handwerkerberuf ist ein sehr ehrenvoller.“ Dass er sich für Elektrotechnik interessiert, sei ihm in die Wiege gelegt worden. Schon sein Opa war ein Handwerksmeister, sein Vater war Elektromeister.

Wie soll es nun weitergehen? Zunächst möchte er angestellt bleiben. „Es ist jetzt gut, so wie es ist“, sagte er am Dienstag. „Perspektivisch stehen mir alle Wege offen. Ich habe jetzt meinen Meisterabschluss absolviert, jetzt will ich ein bisschen Erfahrungen sammeln. Vielleicht mache ich dann später mal was Eigenes.“

Unter Meistern. Quelle: Handwerkskammer Potsdam

Nach dem Festakt am Sonnabend wurde erstmal mit Frau und Familie gefeiert. „Ganz in gemütlicher Runde“, erzählte er. Durch das Fördergeld in Höhe von 5000 Euro hat Steffen Bonin nun auch Möglichkeit, sich zum „Geprüften Betriebswirt nach der Handwerksordnung“ weiter zu qualifizieren, wie die Potsdamer Handwerkskammer mitteilt.

Robert Wüst, der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, beglückwünschte die neue Führungselite des Handwerks. Er stellte die Bedeutung eines Meistertitels als Qualitätssiegel für Kunden, Partner oder Arbeitgeber heraus. Er lobte das persönliche Engagement aller bei der beruflichen Qualifizierung: „Sie sind einst mit einer Vision in diese Zeit gestartet. Mit dem Meistertitel haben Sie Ihre eigene Leistung und Ihre bisherige berufliche Laufbahn gekrönt“, sagte er zu den Meistern. „Sie stehen hier als lebendiger Beweis, dass in Deutschland ein beruflicher Aufstieg auch ohne Studium möglich ist. Zukünftig können Sie sich selbstständig machen oder das Lebenswerk anderer Berufskollegen weiterführen und damit Nachfolge sichern. Sie können ausbilden und damit den Fortbestand Ihrer Gewerke sichern! Sie gehören zu den Leistungsträgern unserer Wirtschaft!“

Insgesamt erhielten in Potsdam aus Oberhavel 23 neue Meisterinnen und Meister ihren Meisterbrief. Für den gesamten Kammerbezirk Potsdam wurden 154 Meisterbriefe überreicht.

Gruppenbild mit allen Meistern. Quelle: Handwerkskammer Potsdam

Von Robert Tiesler

MAZ-Service

Ausbildungsplatz gesucht?

azubify® - das Portal für Berufsstarter

Starte deine Zukunft und finde den Beruf der zu dir passt.

www.azubify.de/brandenburg