Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten 29. Kinderfilmfest eröffnet
Lokales Oberhavel Velten 29. Kinderfilmfest eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 04.11.2019
Das 29. Kinderfilmfest eröffnete Bürgermeisterin Ines Hübner vor Erst- und Zweitklässlern im Veltener Kommunikationszentrum. Quelle: Stadt Velten
Velten

Das 29. Kinderfilmfest eröffnete Bürgermeisterin Ines Hübner am Montagmorgen vor aufgeregten Erst- und Zweitklässlern im Veltener Kommunikationszentrum in der Bibliotheksgasse 1. „Lasst uns mal machen!“ heißt in diesem Jahr das Motto des Filmfests, das die Stadt Velten in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und in Kooperation mit dem Filmverband Brandenburg auch in diesem Jahr organisiert hat. Denn die Helden der Filme suchen nach ihren ganz eigenen Lösungen für die Probleme und Konflikte, die sie zu bewältigen haben. Sie erspüren, erforschen und finden den Weg, der für sie gut ist und zu ihnen passt.

60 kleine Zuschauer sahen Auftaktfilm

So wie Bram, der Held in dem niederländischen Auftaktstreifen „Der kleine Zappelphilipp“. Bram ist ein außergewöhnlicher Junge: wissbegierig, aufgeweckt und fantasievoll. Und er freut er sich mächtig darauf, endlich in die Schule zu kommen und ganz viel lernen zu dürfen. Doch dann kommt alles anders und noch dazu gibt es den grummeligen Lehrer Vis, dem es so gar nicht gefällt, dass Bram ständig auf seinem Stuhl hin und her rutscht. Etwa 60 Grundschüler tauchten am Montag in die bunte Welt von Bram ein, der mit seinen witzigen Einfällen und seiner besonderen Sicht auf die Dinge die kleinen Zuschauer schnell auf seiner Seite hatte.

1150 Zuschauer sorgen für Besucherrekord

In den kommenden zwei Wochen werden 34 Schulklassen und zehn Kitagruppen mit fast 1.150 Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen in den Genuss eines Filmerlebnisses kommen – ein neuer Besucherrekord. Bei dem Kinderfilmfest, das Kitagruppen und Schulklassen kostenfrei besuchen, ist die medienpädagogische Arbeit ein wichtiger Teil des Konzepts. Daher werden alle 25 Vorführungen von einer Moderatorin begleitet.

Nicht nur Gruppen können teilnehmen

Neben den Filmvorführungen für die Kitas und Schulen der Stadt Velten gibt es auch drei öffentliche Termine für alle Interessierten im Kommunikationszentrum am Sonnabend, 9. November. Der „Filmtag für alle“ für einen Euro Eintritt startet um 15 Uhr mit dem Familienfilm rund um Flik. Der ist klein und pfiffig, nur will er sich so gar nicht in das straff organisierte Gefüge seiner Ameisenkolonie anpassen. Doch als das fleißige Ameisenvolk von gefräßigen Grashüpfern bedroht wird, trommelt Flik eine Bande tapferer und starker Käfer zusammen, um seine Freunde zu retten. Im Anschluss an den Film gibt es Wissenswertes zur Ameise samt echter Ameisenfarm und es werden Insektenhotels gebaut (FSK: 0).

Weiter geht es um 18.30 Uhr mit der Premiere eines Projektfilms unter dem Motto „Alte Berufe für die Zukunft neu entdeckt“ mit anschließendem „Making of“ und Fragerunde auf dem Programm. Das Projekt des Jugendfreizeitzentrums „Oase“ in Kooperation mit weiteren Partnern wird gefördert vom Bundesverband Jugend und Film e.V. im Rahmen des Förderungsprogramms „Movies in Motion – mit Film bewegen“. Zur Premiere werden die Akteure vor Ort sein, von ihren Erfahrungen berichten und erzählen, was sie in dem Jahr der Entstehung des Film erlebt und gelernt haben.

Um 19.30 Uhr beginnt schließlich ein Jugendfilm. Hauptperson ist darin der 14jährige, schüchterne Duncan, der die Sommerferien gemeinsam mit seiner Mutter, ihrem neuen Freund und dessen Tochter in einem Ferienhaus am Meer verbringen soll. Doch Duncan verbringt er seine Zeit viel lieber im Aquapark, der einige Überraschungen bereithält. Im Anschluss wird zu einem Filmplausch bei Snacks und Getränken eingeladen. Alle Filme werden im Kommunikationszentrum gezeigt.

Bilderbuchkino mit Hut

Am Mittwoch, 13. November, wird ab 16 Uhr zum Bilderbuchkino eingeladen. „Hut auf, Party ab!“ heißt es dann im Kommunikationszentrum: Es gilt, die „größteste, schönsteste, hutigste Party aller Zeiten“ zu feiern. Welch’ originelle Botschaft, die da ins Haus geflattert kommt. Versehen mit Norberts ausdrücklicher Mahnung, wenigstens diesmal pünktlich zu sein, vor allem jedoch mit der knallharten Forderung, unbedingt mit Hut zu erscheinen – denn davon hänge die ganze Feier ab! Was aber tun, wenn man gar keinen Hut besitzt? Ein Riesen-Spaß und ein tierisches Vergnügen! Wer mag, kommt zum Bilderbuchkino mit eigenem Hut. Der Eintritt kostet einen Euro.

Von MAZonline

Velten Hennigsdorf / Velten - Wer vermisst sein Fahrrad?

Die Polizei stellte am Mittwoch, 16. Oktober zwei Fahrräder in Hennigsdorf und Velten sicher, die vermutlich aus einer Diebstahlshandlung stammen. Die Polizei fragt: Wer erkennt die Fahrräder oder kann Angaben zum Eigentümer machen? Die Bilder finden Sie im Text.

04.11.2019

Achim Häfner ist der einzige Greifvogel-Therapeut Deutschlands. Mit seinen Eulen trat er nun in Velten auf. Der Falkner engagiert sich in der Hospizarbeit, wodurch eine Zusammenarbeit mit der Organisation „Wir für euch – alle für das Hospiz Oberhavel“ zustande kam. Beide Vorstellungen waren gut besucht.

03.11.2019

Vor rund einem Jahr entdeckten Ärzte bei Johannes Zeiske (3) einen bösartigen Gehirntumor. Seitdem kämpfen Familie und Freunde um das Leben des Jungen. Die Aktion „Ein Herz für Johannes“ soll ihnen dabei helfen.

03.11.2019