Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Junge Franzosen in Velten angekommen
Lokales Oberhavel Velten Junge Franzosen in Velten angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 29.03.2019
Die französischen Gäste vor dem Veltener Rathaus. Quelle: Stadt Velten
Velten

25 Schülerinnen und Schüler des französischen Collège Renoir konnte am Dienstagvormittag Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner in der Ofenstadt begrüßen. Gemeinsam mit ihren Betreuern, der Sportlehrerin Marie-France Michault sowie der Englischlehrerin Nadia Daoudi, werden die 12- bis 15 -jährigen Besucher aus Veltens Partnerstadt Grand-Couronne eine ganze Woche lang in Velten in Gastfamilien wohnen.

Jährlicher Schüleraustausch

Schon seit dem Jahr 2008 pflegt die Barbara-Zürner-Oberschule den Schüleraustausch in die Normandie. Im jährlichen Wechsel finden Begegnungen von Schülergruppen auf französischem und deutschem Boden statt.

Besuch der Gedenkstätte Sachsenhausen

In diesem Jahr werden die französischen Gäste gemeinsam mit ihren deutschen Partnern unter anderem das Gelände der ehemaligen Heilstätten in Beelitz und die Gedenkstätte Sachsenhausen besichtigen. Auch ein Hauptstadtbesuch wird nicht fehlen. Am Montagabend werden sie mit Musik und leckeren Speisen in der Schule feierlich verabschiedet.

Von MAZonline

In den Veltener Museen, dem Ofen-und Keramikmuseum und dem Hedwig Bollhagen Museum, wird der Tag des Kunsthandwerks am ersten Aprilwochenende gefeiert. Es gibt Sonderführungen und Selbstmach-Workshops. Der Eintritt ist ermäßigt.

29.03.2019

Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler konnte am Dienstag den Beruf des Dachdeckers kennen lernen. Durch das Projekt „Türöffner“ können Schüler Unternehmen in Oberhavel besuchen und mehr über die Berufe lernen. Für einen Schüler endete der Tag mit einem Praktikumsangebot.

29.03.2019

Der SPD-Kreistagsabgeordnete Andreas Naock lädt alle Interessierten am 4. April ins Sportcasino Velten ein. Dort soll über konkrete Themen und Probleme gesprochen werden. Gast ist Landtagsabgeordnete Detlef Baer.

29.03.2019