Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Polizeiüberblick: Diebe brechen Bungalow in Velten auf
Lokales Oberhavel Velten

Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 28. September 2020

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 28.09.2020
In Velten und Hennigsdorf musste sich die Polizei um mehrere Einbrüche kümmern. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Oberhavel

Die weiteren Polizeimeldungen aus Oberhavel im Überblick:

Hennigsdorf: Mehrere Kellereinbrüche

Sonntagmittag (27. September) zeigten Bürger in der Kirchstraße und der Hradeker Straße mehrere Kellereinbrüche bei der Polizei an. Aus insgesamt acht Kellerverschlägen wurden Heimwerkerwerkzeuge und aus einem sogar ein E-Bike entwendet. Die Vorhängeschlösser wurden mittels unbekannten Gegenstand durchtrennt.

Anzeige

Velten: Einbruch in Bungalow

In einen Bungalow einer Kleingartensparte am Adlerstonberg, welcher sich unmittelbar in der Nähe einer Baustelle an der A10 befindet, wurde in der Zeit von Freitag bis Sonntag durch Aufhebeln eines Fensters eingebrochen und daraus ein Gasgrill, ein Fernseher, diverse Elektrowerkzeuge, eine Motorradkombi, ein Motorradhelm sowie ein Radio und eine Playstation 3 entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5190 Euro.

A24: Zu weit nach rechts gekommen

Im Bereich einer Arbeitsstelle auf der A24 zwischen der Anschlussstelle Fehrbellin und Kremmen geriet Sonntagmittag ein 81-jährige Fahrer eines Pkw Skoda zu weit nach rechts und kollidierte mit der Seitenschutzplanke. In der weiteren Folge fuhr er dann auf den vorausfahrenden Pkw Ford eines 22-Jährigen auf. Nachdem am Ford ein Rad gewechselt wurde, konnten die Beteiligten ihre Fahrt fortsetzen. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 Euro.

A10: Stromkabel entwendet

Im Zeitraum von Sonnabend (26. September) bis Montag (28. September) entwendeten Unbekannte von einer Brückenbaustelle am Dreieck Pankow etwa 250 Meter Starkstromkabel aus mehreren Stromverteilerkästen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa10.000 Euro geschätzt.

Von MAZonline