Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten 90 Vorschläge für den Bürgerhaushalt
Lokales Oberhavel Velten 90 Vorschläge für den Bürgerhaushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 20.06.2019
Susanne Zamecki ist für den Veltener Bürgerhaushalt verantwortlich.
Susanne Zamecki ist für den Veltener Bürgerhaushalt verantwortlich. Quelle: Stadt Velten
Anzeige
Velten

Genau 90 Vorschläge für den ersten Veltener Bürgerhaushalt – 50 000 Euro stehen bereit – sind bereits bei der Stadtverwaltung eingegangen, sie stammen von 55 Bürgern. Es gab also auch Leute, die gleich mehrere Vorschläge eingereicht haben. Knapp zwei Wochen lang, bis zum 30. Juni, können Vorschläge eingereicht werden.

Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner ist schon jetzt zufrieden mit der Resonanz der Bürger auf den ersten Haushalt dieser Art. „Das ist für eine Stadt wie Velten schon sehr ordentlich“, so die Bürgermeisterin. Eingereicht hätten bislang Bürger im Alter von elf bis über 70 Jahren – das zeige, wie breit das Interesse derer sei, die sich für ihre Stadt interessierten.

Rathaus-Mitarbeiter prüfen die Bürgervorschläge

Die Bandbreite reicht von Bänken überall im Stadtgebiet über Projekte wie ein monatliches Jugendkino im Kommunikationszentrum bis hin zu einem Blumenband, das quer durch die Ofenstadt gesät werden könnte. Interessant seien auch Verkehrsvorschläge, wie ein Verbot des Linksabbiegens von der Viktoriastraße am Bahnübergang in die Kreisbahnstraße. Mit diesem Vorschlag befasst sich aktuell auch die Unfallkommission der Verkehrsbehörde.

Aktuell würden alle Vorschläge von Mitarbeitern der Veltener Verwaltung geprüft, die Ergebnisse seien dann im Internet einsehbar. Mitarbeiter würden die Einreicher der Vorschläge auch kontaktieren. „Wir erklären, was machbar ist und was nicht“, so Susanne Zamecki, die im Rathaus für den Bürgerhaushalt verantwortlich ist. Die Abstimmung, welche Projekte tatsächlich umgesetzt werden, wird am Sonnabend, 26. Oktober, im Kommunikationszentrum, Viktoriastraße 10, stattfinden. Teilnehmen dürfen auch Kinder unter 14 Jahren, allerdings nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten. Vorschläge einreichen dürfen aber auch Nicht-Veltener.

Von Marco Paetzel