Seite nicht gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Seite nicht gefunden

Die von Ihnen angegebene Adresse konnte leider nicht gefunden werden.

Möglicherweise sind Sie einem falschen oder veralteten Link gefolgt,
oder Sie haben sich bei der Eingabe der Adresse vertippt.

Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Autorin Stefanie Steenken veröffentlicht Poesiebuch
Lokales Oberhavel Velten Autorin Stefanie Steenken veröffentlicht Poesiebuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 07.01.2020
Stefanie Steenken findet Inspiration auf dem Feld hinter ihrem Haus in Velten. Quelle: ENRICO KUGLER
Velten

Die Verse flossen ihr nur so aus dem Handgelenk. Es dauerte nur gute vier Wochen, dann hatte Stefanie Steenken ihr Poesie-Buch fertig. Es trägt den Titel „Abgeheftet: Vom Festhalten, Loslassen& Ankommen“ und ist unter anderem als E-Book bei Amazon erhältlich – und überall lieferbar, wo es Bücher gibt. Unter anderem steht es in der Runge-Buchhandlung Oranienburg auf dem Büchertisch, auch der Veltener Elektrohändler Frank Redlich oder das Bistro Kaffeetante unterstützen die Autorin, indem sie das Buch bei sich verkaufen. Knapp 1000 Exemplare fanden bis dato ihre Leser. „Ich habe mich getraut. / Ich bin gesprungen. / Ohne Netz, trotz Angst./ Und ich wurde aufgefangen. / Da war ein Seil, eine Sicherung / ein Halt. / Und dieser Halt / trägt deinen Namen. So lautet eines der insgesamt etwa 100 Gedichte, das den Titel „Aufgefangen“ trägt. Illustriert ist das Buch mit etwa 40 Fotos von Öl-Aquarellen ihrer Freundin Heike Niderehe.

Inspiriert hat Stefanie Steenken ein Besuch bei einer Freundin im Allgäu, wo sie einen jungen Mann traf. Sie verbrachten nur zwei Wochen miteinander. „Er hat mich tief im Herzen berührt und mir gezeigt, was wichtig ist“, sagt die Veltenerin. So viele Gedichte für einen Freund? Und dazu die meisten noch Liebesgedichte? Stefan Steenken nickt – und beteuert gleichzeitig, dass alles platonisch ist. Mit ihrem Poesiebuch wird sie bei der Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März dabei sein.

Rund 100 Gedichte gibt es im neuen Buch. Quelle: Steenken

Das Schreiben hat Stefanie Steenken schon immer viel bedeutet. Es lag ihr schon immer mehr als das Sprechen, sagt die Mutter dreier Kinder. Schon mit zehn Jahren begann sie ihr Tagebuch. Ein Dutzend Gedichte hatte sie vor ihrem Buch bereits geschrieben, ist auch als Poetry-Slammerin in der Region unterwegs. Unter anderem war sie schon in der Kremmener Spargelscheune, dem „Weissen Hirsch“ in Borgsdorf oder der „Kaffeetante“. Mit ihrer Literatur will Stefanie Steenken, die freiberuflich im Bereich Marketing und Promotion arbeitet, irgendwann einen Großteil ihres Lebensunterhalts verdienen. Das wäre ihr großer Traum, sagt sie.

Ein Liebesroman und ein Kinderbuch

Inspiration findet Stefanie Steenken in der Ofenstadt. Von Berlin-Zehlendorf ist sie vor gut zehn Jahren nach Velten gezogen, lebt mit ihren Kindern in einer Doppelhaushälfte. Ihre Gedanken fließen vor allem auf dem großen Feld hinter ihrem Grundstück. Stefanie Steenken, die einst als Künstlerbetreuerin mit Stars wie Billy Idol oder Alison Moyet zusammenarbeitete, hat auch Phasen, in denen sie Prosatexte verfasst. Drei Liebesromane hat sie in den vergangenen 20 Jahren geschrieben, „Zweimal Ich“ heißt einer davon. Es geht um die Liebe zwischen einer Buchhalterin, die für eine Journalistin einspringen muss, und einem Schauspieler. Im kommenden Jahr will die Veltener Autorin aber ein Kinderbuch veröffentlichen. „Der kleine Tigerhase“ erzählt von einem Hasen, der wegen seiner Streifen so ganz anders aussieht als seine Artgenossen.

Und auch Gedichte hat die Veltener Autorin auf der Pfanne – weiterhin inspiriert von der Begegnung mit dem Mann im Allgäu. Der zweite Gedichtband „Abgelegt“ könnte schon Mitte Februar erscheinen, wenn der Verlag mitspielt. Er soll aber möglichst noch vor der Leipziger Buchmesse erscheinen, erklärt Stefanie Steenken. Auch einen dritten Gedichtband soll es geben. Der Titel: Abgedriftet.“

Mehr Informationen über Stefanie Steenken gibt es auf ihrer Webseite https://stefaniesteenken.de.

Von Marco Paetzel

Die alte Fußgängerbrücke am Bahnhof Velten – im Volksmund „Galgen“ genannt – wird ab Mittwoch abgerissen. Das hat umfangreiche Sperrungen auf der Schiene zur Folge. Auch die Kreisbahnstraße wird gesperrt.

06.01.2020

Müll, Müll, nochmals Müll – darum dreht sich das Berufsleben von Manfred Speder, Geschäftsführer der Abfallwirtschafts-Union Oberhavel (AWU). Mit der Umstellung auf die Gelben Tonnen im Landkreis Oberhavel beginnt auch für AWU-Mitarbeiter ein neues Zeitalter, wie Speder im MAZ-Gespräch erklärt. Zudem verrät er, warum in Deutschland immer mehr Müll anfällt.

04.01.2020

Seit 1. Januar 2020 ist sie in ganz Oberhavel im Einsatz – die Gelbe Tonne. Was ändert sich für damit für die Oberhaveler? Die MAZ fasst die wichtigsten Informationen zusammen, die Sie jetzt wissen müssen.

04.01.2020