Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Die Baustellen der Ofenstadt
Lokales Oberhavel Velten Die Baustellen der Ofenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 17.05.2019
Die alte Überführung im Vordergrund wird abgerissen, die neue (hinten) ist fast fertig. Quelle: Enrico Kugler
Velten

An vielen Ecken in der Ofenstadt wird in diesen Tagen gebaut. Bürgermeisterin Ines Hübner und Bauamtsleiter Berthold Zenner machten am Dienstag eine Baustellentour, um sich den Stand der Projekte anzuschauen.

Der Bahnhof ist fast komplett saniert. Überführung und Bahnsteig vorn werden noch abgerissen. Quelle: ENRICO KUGLER

Das wichtigste Projekt, die Sanierung des Veltener Bahnhofs für 4,2 Millionen Euro, ist auf der Zielgeraden. Die Bahnsteige sind bereits komplett erneuert. Auch der erste Teil der neuen Glasüberführung wurde schon im April zwischen den Aufzugtürmen eingehängt. Der zweite Teil indessen wird aktuell eingebaut. Die äußeren gläsernen Aufzugsschächte, sie stehen schon bereit, sollen bis Ende Mai montiert sein. Die Personenüberführung soll Anfang Juli freigegeben werden. Zwischen Juli und Ende September werden die Aufzüge in Betrieb genommen. Wann die alte Überführung abgerissen wird, ist noch unklar. Die Entscheidung liegt bei der Deutschen Bahn. „Wir hoffen, dass es noch dieses Jahr passiert“, so Bürgermeisterin Ines Hübner.

Bürgermeisterin Ines Hübner, Bauamtsl Quelle: ENRICO KUGLER

Seit März läuft der Ausbau der Wilhelmstraße auf 660 Metern, der im Oktober abgeschlossen sein soll. Die Fahrbahn bekommt neuen Asphalt, alle Zufahrten werden erneuert, 32 Laubbäume gepflanzt und alle Leuchten in der Straße auf LED-Beleuchtung umgestellt. Zudem sollen auch drei neue Leuchten installiert werden. Der erste Bauabschnitt soll bis Ende Juli fertig sein, der zweite dann bis Oktober. „Es kann aber auch sein, dass es November wird“, erklärt Karin Hufnagl aus dem Tiefbaubereich der Verwaltung. Rund 1,6 Millionen Euro kostet der Ausbau, knapp 750 000 Euro kommen aus Mitteln des Programms „Aktive Stadtzentren“.

Der Spielplatz der Kita Kinderland wird komplett neu gestaltet. Quelle: Marco Paetzel

Der rund 2850 Quadratmeter große Spielplatz der Kita „Kinderland“,dessen Grundstruktur noch aus DDR-Zeiten stammte, ist momentan ebenfalls eine Baustelle. Vor allem die Kinder durften mitentscheiden, was gebaut wird: Und so wird es unter anderem ein Spielhaus geben, das kopfüber steht, eine Kletter-Balancieranlage, eine Schaukelkombination, eine Matschanlage, einen Sandspielbereich und zwei Sonnensegel. Highlights für die Kids sind aber eine Rollerstrecke und ein Labyrinth auf dem Spielplatz. Auch Grünflächen sollen im Zuge der Arbeiten geschaffen werden. Ein erster Bauabschnitt wurde bereits 2016 saniert, Ende Juli soll auch die große Fläche hinter dem Kitahaus fertig sein. Rund 400 000 Euro soll der Ausbau etwa kosten. Außerdem soll im Frühjahr 2020 ein Erweiterungsbau auf dem Gelände geschaffen werden, 66 Kinde sollen dort Platz finden. Im Sommer 2020 könnte er fertig sein, wenn alles nach Plan läuft.

Die Seydlitzstraße bekommt Betonpflaster. Quelle: Marco Paetzel

Ausgebaut wird seit März auch die Seydlitzstraße, Ende Juli soll sie fertig sein. Die Fahrbahn soll Betonpflaster bekommen, genau wie die Zufahrten zu den Grundstücken. Die Straßenbeleuchtung indes soll auf LED umgestellt und sieben Laubbäume gepflanzt werden. Rund 311 000 Euro kostet der Ausbau auf gut 210 Metern.

Eine „Ofenrutsche“ ist das Highlight des neuen Spielplatzes am Rathaus. Quelle: Marco Paetzel

Der Spielplatz am Veltener Rathaus ist fast fertig, an diesem Freitag soll er eröffnet werden. Das Highlight auf dem Areal neben dem Bolzplatz in der Rathausstraße wird ein Kletterturm werden, der die Form eines Ofens hat. Zudem gibt es auf dem Platz Trampoline, eine Schaukel, einen Sandspielbereich und Fahrradständer. Die Inspiration kam von der Veltener Jugend: Mehr als 150 Kinderzeichnungen hatte die Stadt dafür ausgewertet. Rund 250 000 Euro kostet das Projekt, das Geld kommt zu zwei Dritteln aus dem Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“. Ebenfalls eine Baustelle ist seit April die Grünstraße auf 190 Metern. Auf rund fünf Metern Breite wird die Straße asphaltiert, samt Straßenbeleuchtung, Zufahrten und Baumpflanzungen. Rund 221 000 Euro kosten die Arbeiten, die Ende Juni abgeschlossen sein sollen.

Von Marco Paetzel

Erst fünf Teams haben sich für das alljährliche Drachenbootrennen im Rahmen des Veltener Hafenfestes gemeldet. Organisator Denny Pude wünscht sich noch mindestens ein bis zwei weitere Teams. Kurzentschlossene sind willkommen.

14.05.2019

In der Ofenstadt gibt es Streit um ein Wahlkampfforum, zu dem Pro Velten alle Spitzenkandidaten der in Velten zur Kommunalwahl antretenden Parteien eingeladen hatte. SPD und Linke wollten nicht teilnehmen.

13.05.2019

Die MAZ stellt den Spitzenkandidaten der Parteien für die Veltener Stadtverordnetenversammlung täglich eine Frage per WhatsApp. Am Montag sprachen sie darüber, welche drei Ziele ihnen für die Ofenstadt am wichtigsten sind.

13.05.2019