Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Fast 1000 Bürger für Online-Petition
Lokales Oberhavel Velten Fast 1000 Bürger für Online-Petition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 07.01.2020
Der RB55 soll wie der RE6 besser an Hennigsdorf angebunden werden. Quelle: Robert Tiesler
Velten

Alexander Moser-Haas, Fraktionschef der Veltener Linken, kämpft für einen besseren Bahnanschluss der Ofenstadt. Im Oktober 2019 hat er eine Onlinepetition gestartet. „Wir Fahrgäste der RB55 und des RE6 fordern eine Anschlussgarantie in Hennigsdorf! Jetzt. Nicht erst in 10 Jahren!“, schreibt er auf der Online-Plattform openpetition.de. Mittlerweile haben sich rund 970 Bürger gefunden, die das Ansinnen unterstützen. „Wir sammeln noch weiter. Demnächst hängen wir auch Plakate in Oberkrämer, Kremmen und Neuruppin auf. Und nachdem wir bisher viele Online-Unterschriften gesammelt haben, erfreuen sich jetzt auch die bei Plentz und der Post ausliegenden handschriftlichen Listen guter Resonanz“, erklärt Alexander Moser-Haas.

Konkret kritisiert er, dass es auch nach dem Beschluss zum Ausbau der Strecke im Rahmen der Programms ,i2030’ keine verbindlichen Zeitpläne gebe. „Viele Pendler und Pendlerinnen erleben mehrmals in der Woche den Wahnsinn: Die Züge des RE 6 und der RB 55 fahren mit wenigen Minuten Verspätung in Hennigsdorf ein, und von der S 25 oder der RB 20 nach Potsdam sind nur noch die Rücklichter zu sehen – mindestens 20 Minuten Fahrtverlängerung bis zum nächsten Zug.“ Am Nachmittag gebe es das Ganze in gesteigerter Form: „Zwar sind Verspätungen der S-Bahn seltener als bei der DB AG, dafür löst der verpasste Anschluss dann für viele nördlich von Velten 60 Minuten Fahrtverlängerung aus.“ Unter anderem fordert er ein Pünktlichkeitsmanagement von unabhängigen Gutachtern, eine Funkverbindung zwischen den Zugführen zur Verbesserung der Kommunikation und eine Abstimmung von Fahrplänen. Eine weitere Forderung: der schnelle Ausbau der Verbindungen von Hennigsdorf in Richtung Norden.

Gestartet ist die Petition am 9. Oktober, sie soll noch fünf Wochen laufen. Sie richtet sich an das Verkehrsministerium des Landes, die DB Regio Nordost, DB Netz und die S-Bahn-Berlin GmbH.

Von Marco Paetzel

Die Veltener Autorin Stefanie Steenken hat ein Poesie-Buch verfasst, ein zweites ist bereits in Arbeit. Im März ist die 44-Jährige auch auf der Leipziger Buchmesse vertreten.

07.01.2020

Die alte Fußgängerbrücke am Bahnhof Velten – im Volksmund „Galgen“ genannt – wird ab Mittwoch abgerissen. Das hat umfangreiche Sperrungen auf der Schiene zur Folge. Auch die Kreisbahnstraße wird gesperrt.

06.01.2020

Müll, Müll, nochmals Müll – darum dreht sich das Berufsleben von Manfred Speder, Geschäftsführer der Abfallwirtschafts-Union Oberhavel (AWU). Mit der Umstellung auf die Gelben Tonnen im Landkreis Oberhavel beginnt auch für AWU-Mitarbeiter ein neues Zeitalter, wie Speder im MAZ-Gespräch erklärt. Zudem verrät er, warum in Deutschland immer mehr Müll anfällt.

04.01.2020