Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Feuerwehr-Kicker wollen den Pokal holen
Lokales Oberhavel Velten Feuerwehr-Kicker wollen den Pokal holen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 27.06.2019
Die Spieler der Veltener Wehr sind selbstbewusst und wollen den Pott in die Ofenstadt holen. Quelle: ENRICO KUGLER
Velten

Jeden Dienstag um 18.30 Uhr schnüren sie die Fußballschuhe, dann geht es wieder raus auf den Hennigsdorfer „Gemeindeacker“. Dort trainieren Veltener Feuerwehrleute gemeinsam mit Kameraden der Hennigsdorfer Freiwilligen Feuerwehr, etwa ein Dutzend Spielerinnen und Spieler kommen jede Woche hier zusammen. Wer von welcher Feuerwehr kommt, spielt auf dem Feld überhaupt keine Rolle. „Wir gehen raus und spielen gemeinsam“, sagt Christian Spitzenberger (29).

Doch aus der Trainingstruppe der beiden Feuerwehren werden am Sonnabend echte Konkurrenten: Die Veltener Feuerwehr nimmt zum ersten Mal am MAZ-Feuerwehr-Cup teil, der auch in diesem Jahr wieder auf dem Sportplatz in Germendorf stattfinden wird. Die Hennigsdorfer indes waren schon im vergangenen Jahr beim ersten Feuerwehr-Cup dabei, die damals immerhin den zweiten Platz hinter dem Sieger Germendorf I holten.

Seit 2012 kein Turnier mehr bestritten

Nun wollen auch die Veltener mitmischen, bereits im März haben sich die Feuerwehrleute beim Cup angemeldet. Neun Mann stark wird der Kader für das Kleinfeld-Turnier sein. In der Mannschaft der Veltener stehen neben Christian Spitzenberger auch Keeper Björn Wernicke, Paul Herrmann, Malte Konratzki, David Bäcker, Serge Fritsche, Julia Stehr, Pascal Prestel und Niklas Thiede. Extra Trainingsschichten schieben die Hobby-Kicker der Veltener Wehr allerdings nicht ein, dafür ist nicht genügend Zeit.

Dabei hat das Team der Veltener Wehr seit Jahren kein Turnier mehr bestritten. Bis 2012 haben die Veltener jährlich ein Turnier für Feuerwehrteams aus dem Landkreis ausgerichtet. „Aber damals wurde die Zahl der Teilnehmer immer bescheidener, weil es immer weniger Leute in den Wehren gab“, so Christian Spitzenberger, der am Sonnabend auch Kapitän der Truppe wird. Etwa die Hälfe des Teams, das am Sonnabend in Germendorf auf dem Rasen steht, hat bereits im Verein gespielt. Kapitän Spitzenberger etwa hat beim SC Oberhavel Velten gekickt, von der E-Jugend bis zur Zweiten Männermannschaft.

Ehrgeiz, aber auch Spaß bei der Sache

Vor zwei Jahren hängte er seine Schuhe an den Nagel, weil sein Beruf in der Logistikbranche im Drei-Schicht-System viel Zeit in Anspruch nahm. Auch deshalb ist Spitzenberger froh, dass er wenigstens einmal in der Woche in der Freizeit mit seinen Kameraden auf dem Feld stehen kann. „Da brauche ich kein Fitnessstudio oder Joggen. Ich renne lieber dem Ball hinterher“, sagt der Veltener. Er ackert im Mittelfeld, kann aber auch der Mann für die besonderen Momente sein. „Ich hoffe, dass ich am Sonnabend ein paar Tore machen und auch welche vorbereiten kann“, sagt der 29-Jährige.

Und wie ernst nehmen die Veltener Brandbekämpfer das Turnier? „Wir wollen den Feuerwehr-Cup holen, deshalb fahren wir ja hin“, sagt Feldspieler Malte Konratzki (19) ganz selbstbewusst. Wichtig sei eine gesunde Prise Ehrgeiz, aber es gehe ums Miteinander auf dem Feld und den Spaß. „Wir müssen ja auch alle wieder arbeiten gehen. Außerdem wird es ja richtig heiß“, sagt Christian Spitzenberger mit Blick auf das Thermometer, das am Sonnabend auf bis zu 30 Grad Celsius klettern könnte. Einen Trainer hätten die Veltener am Spielfeldrand nicht, das Team werde also ganz demokratisch aufgestellt.

Und die Vorfreude auf den Feuerwehr-Cup steigt. „Dass die Wehren da auf dem Feld zusammenkommen, ist eine schöne Idee“, so Christian Spitzenberger. Und dass man die Gesichter der Kameraden anderer Wehren mal kennenlerne, sei doch auch schön.

Von Marco Paetzel

Ein Motorradunfall in Oranienburg, ein Unfall mit hohem Sachschaden in Glienicke und mehrere Einbrüche – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeiüberblick vom 26. Juni 2019 in Oberhavel.

26.06.2019

Der Veltener Ex-Boxweltmeister Marco Schulze sitzt in der neuen Legistlaturperiode für die AfD in der Veltener SVV. Dennoch will er Asylbewerbern bei der Integration helfen. „Wenn sie integriert sind, sind das die liebsten Menschen“, sagt der 41-Jährige.

26.06.2019
Oberhavel Neugeborene in Oberhavel - Willkommen im Leben!

Die MAZ begrüßt die niedlichen, neuen Erdenbürger im Landkreis Oberhavel ganz herzlich mit einer Bildergalerie.

26.06.2019