Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Grüner Pfeil wird installiert
Lokales Oberhavel Velten Grüner Pfeil wird installiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 30.07.2018
Ein grüner Pfeil soll den Rückstau mindern.
Ein grüner Pfeil soll den Rückstau mindern. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Velten

Der grüne Pfeil, den MAZ-Leser René Peise sich für den Veltener Ortseingang gewünscht hatte, wird zeitnah installiert. Der Hennigsdorfer wollte den Pfeil an der Ampel am Ortseingang Velten, Richtung Autobahn, um so den Rückstau etwas zu reduzieren (MAZ berichtete). Die verkehrsrechtliche Anordnung zur Anpassung der Ampel liege im zuständigen Landesbetrieb Straßenwesen aber erst seit vergangenen Freitag vor. „Von der zuständigen Sachbearbeiterin wurde diese umgehend an die Wartungsfirma weitergeleitet mit der Bitte um Veranlassung“, erklärte Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesbetriebs Straßenwesen, am Montag. Die Wartungsfirma muss nun kurzfristig ein Kostenangebot abgeben, das die Grundlage für eine Beauftragung bilde. „Wir hoffen, dass die Firma kurzfristig reagiert“, erklärte Mitschka weiter.

Zuvor hatte die Oberhaveler Kreisverwaltung ein Planungsbüro beauftragt zu prüfen, ob auf das Räumsignal zugunsten eines grünen Pfeils verzichtet werden kann, hatte Constanze Gatzke, Sprecherin der Oberhaveler Kreisverwaltung, kürzlich erklärt. Dass dieses Räumsignal weg muss, ist eine Grundvoraussetzung. Denn die Autos dürften sonst mit einem grünen Pfeil zeitgleich mit den Linksabbiegern aus Richtung Velten fahren, wenn diese das Räumsignal bekämen. Das könne laut Kreisverwaltung zu Unfällen führen und sei nicht zulässig.

Für die Autofahrer könnte die Maßnahme spürbar sein, hatte der Ideengeber René Peise erklärt. Weil die Marwitzer Straße in Hennigsdorf zwischen Friedrich-Wolf-Straße und Krankenhaus saniert wird und der Verkehr über Velten fließen muss, könnte der Stau reduziert werden, glaubt der Hennigsdorfer. Schließlich seien die meisten Rechtsabbieger, die darauf warten, auf die nahegelegene Autobahn zu kommen.

Von Marco Paetzel