Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Neuanfang im Heidering
Lokales Oberhavel Velten Neuanfang im Heidering
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 24.09.2019
Rusit Kohne (M.) mit IHK-Präsident Peter Heydenbluth und SPD-Mann Andreas Noack. Quelle: ENRICO KUGLER
Velten

Das traditionsreiche Veltener Handwerksunternehmen Metallbau Kohne hat nun seinen neuen Firmensitz im Veltener Heidering bezogen. Gratuliert haben den Unternehmern zur Eröffnung der 200 Quadratmeter großen Halle neben Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner und Stadtwerkechef Michael Kühne auch zahlreiche Vertreter anderer Veltener Handwerksbetriebe.

Anfang 2019, im Jahr seines 55-jährigen Bestehens, musste das Metallbauunternehmen aufgrund einer satten Mieterhöhung den angestammten Standort in der Bahnstraße 42 verlassen. „Wir sind froh, nun hier angekommen zu sein“, sagten Rusit und Daniela Kohne, die den Betrieb in zweiter Generation führen.

Anno 1964 hatten Karlheinz und Margot Kohne die Firma gegründet – mit Schlosserei, Dreherei und dem Aufenthaltsraum. Er habe gemauert und sie die Fugen verschmiert. In den besten Zeiten hatte das kleine Familienunternehmen neun Mitarbeiter, zu DDR-Zeiten lieferten die Kohnes viel dem Stahlwerk Hennigsdorf zu. Gebaut wurden aber auch Geländer, Treppen und Tore. Genau wie auch zusammenklappbare Tische für das Vorzelt vom DDR-Wohnwagen „Queck Junior“.

Nach der Wende lief es weiterhin gut für die Kohnes, unter anderem war Siemens Auftraggeber. Im Jahr 2007 stieg Schwiegersohn Rusit ein, der 2003 Tochter Daniela geheiratet und darauf seinen Abschluss als Metallbau- und Konstruktionstechniker gemacht hatte. Nun hoffen die Kohnes, dass die Geschäfte auch am neuen Standort gut weiterlaufen.

Von MAZonline

450 Meter Kupferkabel mit einem Gewicht von drei Tonnen haben Unbekannte vom Firmengelände der Awu in Velten entwendet. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

24.09.2019
Oranienburg Polizeibericht aus Oberhavel vom 23. September 2019 - Polizeiüberblick: Verstärkte Kontrollen in Hennigsdorf

Zusammenstöße mit Rehen in Lehnitz und Zehdenick, platte Reifen an einem Auto in Neuglobsow, ein leicht verletztes Kind nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw – dies und mehr gibt es im aktuellen Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 23. September 2019.

23.09.2019

Ein 18-jähriger Oberhaveler entwendete den Hund seiner Nachbarin, konnte dann aber durch die Polizei ausfindig gemacht werden. Den Hund gab er allerdings nicht freiwillig wieder her, so dass er von den Beamten gefesselt werden musste.

23.09.2019